Ausschlafen & eine fiese Überraschung – Freitagsliebling am 16. Juni

Nach einem wundervollen Wochenende voller toller Ausflüge und Begegnungen, dem Geburtstag des Iro-Manns und eine kinderfreien Pärchennacht mit extra Ausschlafen kam natürlich eins: Krankes Kind. Kannste dir nicht ausdenken. Der feine Herr hatte fast 40 Fieber und war total von der Rolle. Denn wie genau ein Jahr davor klopfte der Scharlach an. BÄM.

Also war der erste Teil der Woche voller rumjonglieren, wer nun beim kranken Kind bleibt. Aber zum Glück hatten wir uns ja am Wochenende gut erholt. Und bis zum Feiertag am Donnerstag (hier in Hessen feiern wir Fronleichnam) war der Herr dann auch Fieber frei.

Lieblingsmoment mit den Kindern hatte ich am Sonntag. Denn wir waren zusammen an einem Badesee in meinem Heimatort, an dem ich selbst schon als Kind war. Und nun war ich, zum ersten Mal seit fast 20 Jahren, mit meinen eigenen Kindern dort. Ich hatte so viele Flashbacks. Die Bäume kamen mir viel größer vor. Der See viel kleiner. Und sonst hatte sich nichts verändert. Wir machten uns ein Deckenlager, erfrischten uns im kühlen Wasser und spielten Kartenspiele. Herrlich.

Mein Lieblingsmoment für mich hatte ich am Samstag Abend mit dem fast Geburtstagskind. Die Jungs übernachteten bei der Tante und wir gingen richtig lecker essen im Fleischeslust. Der Name ist Programm. Und dazu am nächsten Tag ausschlafen! Das erste Mal so richtig seit über sechs Jahren. Ich möchte jetzt nicht so ins Detail gehen (ihr hasst mich dafür wahrscheinlich gerade sowieso), aber es war so so schön, sich noch fünfmal umdrehen zu können, ohne dass man gemamat wird. Ihr wisst schön: „Mama, mach mal….“

 

Mein Lieblingsbuch in dieser Woche ist die neue Buchreihe vom feinen Herrn, die wir gerade lesen: „School of Dead“ von Christian Tielmann. Es geht um Max, der zusammen mit seinen zwei Freunden in die fünfte Klasse einer neuen Schule wechselt und hier auf einige hirnlose Zomies trifft. Seinen Erzfeind Edgar zum Beispiel. Oder den schrulligen Mathe Lehrer Bockmann mit seiner Fokuhila. Die Beschreibungen der Sitzordnung im Bus (von uncool bis megacool) und der verschiedenen Lehrertypen sind so witzig und treffend – ich frag mich ob das nun abschreckend auf den baldigen Erstklässler ist oder ne super Vorbereitung auf die Schule. Eine detaillierte Rezension bekommt ihr bald – noch sind wir bei Band 2.

Mein Lieblingsessen diese Woche war neben dem butterzarten Steak vom Samstag ein Mittagessen mit den Kollegen beim Koreaner. Es war so yummy.

Meine Lieblinsginspiration kann ich diesmal gar nicht so benennen. Aber vielleicht kann ich an dieser Stelle schon mal verraten, dass ihr Mutter&Söhnchen bald unter neuer Adresse in einem neuen Look findet. Ich basteln nämlich wie wild an meiner .de-Adresse rum. Und in den nächsten Tagen ist alles so wie ich es haben mag. Und dann wäre es schön, wenn ihr mich dort besuchen kommt.

Noch mehr Freitagslieblinge findet ihr bei Berlinmittemom.

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.