Massagekunst & Lieblingsraum – 1000 Fragen an mich selbst #3

“Wer will ich eigentlich sein?”, frag ich mich oft. Vor allem, wenn ich anders handele, als ich es mir von mir selbst wünschen würde. Manchmal ist es ein guter Schritt, sich einfach etwas besser selbst kennen zu lernen, bevor man versucht, sein Handeln zu ändern. Und mehr der Mensch wird, der man auch sein möchte. Empfindet ihr das auch so?

Heute gibt es die dritte Fragenrunde aus dem Team Selbstreflexion. Bloggerin Johanna von Pinkepank hat sich vorgenommen sich selbst besser kennen zulernen und stellt sich jede Woche 20 Fragen. Diese 20 Fragen kommen aus dem Flow Magazin – und ich finde die Idee echt richtig cool.

Hier also die nächsten 20 Fragen, die ich für mich beantworte. Heute geht es unter anderem um meinen Lieblingsraum in der Wohnung, warum ich ein echter Streber war und dass ich fast nie dusche.

41. Trennst du deinen Müll? Wir trennen hier den Müll wie Aschenputtel die Linsen von den Erbsen. Echt! Sogar Batterien und Altglas bringen wir regelmäßig weg oder fahren zum Wertstoffhof, wenn wir mal wieder entrümpelt haben. Da hat der Mann übrigens letztes Jahr meinen schönen alten Vintagekaufladen hingekarrt und verschrottet. Den wollte ich doch eigentlich als eine meiner wichtigsten und teuersten Kindheitserinnerungen behalten – ich habe so geheult.

1987 – man beachte den geilen Style mit Fokuhila

42. Warst du gut in der Schule? Ich war ein richtiger Streber. Ich mochte Hausaufgaben echt gerne und hatte meistens Einsen und Zweien. Später war ich dann eher in Mathe, Bio und Chemie immer eine der Besten und in den anderen Fächern im oberen Mittelfeld. Mein schlechtestes Fach war Sport, das habe ich nicht Mal ins Abi eingebracht. Streber eben.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche? Gar nicht, ich bade lieber. Ja ich weiß, das ist nicht so toll für die Haut und verbraucht auch mehr Wasser. Blablabla. Aber ich liebe das einfach. Und ich bin morgens viel zu müde, um unter der Dusche zu stehen. Stehen, geht´s noch???

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt? Ja, es wäre eher seltsam, wenn es das nicht gäbe.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf? Um 6:30 Uhr, auch wenn mein Körper lieber bis 8:00 Uhr liegen bleiben würde.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag? Früher habe ich den immer mit ganz vielen Freunden und sehr viel Alkohol gefeiert. Das waren immer sehr legendäre Partys. Heute feier ich ihn eigentlich gar nicht mehr oder nur mit der Familie.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook? Wenn ich arbeite mehrmals am Tag, privat eher nur einmal oder gar nicht.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten? Das Zimmer vom feinen Herrn, weil das mit dem Hochbett so gemütlich ist. Er hat da ein richtiges Mini-Wohnzimmer und einen Arbeitsplatz darin stehen, wie in einer kleinen Wohnung eben. Ich liebe es einfach.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt? Heute morgen unseren Kater Kofi. Wir haben zwei Katzen, die jeden Tag ihre Streicheleinheiten einfordern. Wenn es sein muss mit lautem Miauen. Ansonsten göbeln uns die beiden auch nur gerne die Wohnung voll (gestern zweimal Couch, ey).

50. Was kannst du richtig gut? Ich kann echt richtig gut massieren und Triggerpunkte finden.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst? Das weiß ich gar nicht mehr so genau. Wir haben uns früher in der 6. Klasse oft zum Flaschendrehen-Spielen nach der Schule getroffen. Da musste man sich dann einfach küssen, das war die Regel. Klingt echt schlimm, oder? Wer da der erste war, keine Ahnung.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen? “Der kleine Hobbit”. Es war das erste Fantasy-Buch, das ich gelesen habe.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus? Es ist einzigartig und wie für einen geschaffen. Ich habe so ein Kleid gefunden. Ein Messestück mit einem Perlen-gestickten Vogel an der Seite – leicht asiatisch angehaucht. Sehr Figurbetont mit einem großen Rückenausschnitt. Es war für unsere Hochzeit damals perfekt, weil wir das Motto “Asien” mit Deko, einer Rikscha und Orchideen überall aufgriffen. Nur leider konnte ich mein Kleid nicht in voller Pracht zeigen, weil wir im Garten feierten. Und wer hätte schon im Juni mit 15 C gerechnet? Es war so kalt, ich hatte zwei Jacken an.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln? Vor kurzem war ich im Keller, um die Weihnachtsdeko zu holen. In dem Moment war ein Stromausfall und ich stand im Dunkel, hab total die Orientierung verloren und nicht mehr aus dem Keller gefunden. Da hatte ich echt Schiss. Ich habe dann um Hilfe gerufen und der Rabauke und unser Nachbar kamen mit einer Taschenlampe.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich? Meinen Ehering, meine Armbanduhr und eine Kette von meiner Oma.

56. Mögen Kinder dich? Meistens mögen mich auch fremde Kinder, vor allem kleine Mädchen fahren auf mich ab.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino? Filme, die man schon ganz oft gesehen hat. Die man mit Freunden schaut, sich dabei kaputt lacht oder jeden Satz dabei mitsprechen kann.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil? Ich lasse mich meist auch vom Gegenteil überzeugen. Wenn ich enttäuscht oder verletzt wurde, dann fällt mein Urteil schon eher hart aus.

59. Schläfst du in der Regel gut? Eigentlich schon. Nur wenn ich wo anders übernachte, kann ich oft nicht schlafen. Oder wenn am nächsten Tag etwas ansteht oder ich irgendwo suuuper pünktlich sein muss, bin ich oft so aufgeregt, dass ich alle Stunde hochschrecke.

60. Was ist deine neueste Entdeckung? Das Historische Museum in Speyer, das ist wirklich ganz toll für Kinder. Und ich frage mich, warum wir da noch nie vorher waren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.