BücherMontag

BücherMontag – Die Kinderbücher der anderen im Januar

Ich wurde schon darauf angesprochen, warum es denn im Dezember keinen Büchermontag gab. Ihr Lieben, es tut mir wirklich leid. An Heilig Abend wollte ich keinen Post veröffentlichen, der doch etwas Interaktion erfordert. Und an Silvester auch nicht. Und dann dachte ich “Schitto – jetzt isses zu spät”. Also habe ich den Dezember einfach ausgelassen. Mäh.

Aber ich freue mich, dass der Büchermontag doch vermisst wurde. Wirklich. Mir liegt das Vernetzen von Kinderbuchbloggern und Bloggern, die gerne etwas über Kinderbücher schreiben, echt am Herzen.

Seid ihr also wieder dabei? 

Mein liebster Buch-Tipp im Januar

 

Über den wilden Fluss - His Dark Materials 0 von Philip Pullmann, Vorgeschichte zum Bestseller Der goldene Kompass, Rezension zum Fantasy Jugendroman auf Mutter&Söhnchen

Mein Herzensbuch für diesen Monat ist auch gleich das erste Buch, das ich im neuen Jahr rezensiert habe: “Über den wilden Fluss” von Philip Pullman. Das besondere daran ist, dass ich es ganz für mich allein gelesen habe – im Gegensatz zu allen andere Büchervorstellungen auf meinem Blog. Denn normalerweise ist hier jedes Buch mit einem meiner Jungs gelesen und auch vom kleinen Zuhörer kommentiert worden.

Als Teenie verschlang ich die Fantasy-Triologie “His Dark Materials – Der goldene Kompass” von Philip Pullman. “Über den wilden Fluss” knüpft an diese von mir so geliebte Geschichte an. Und zwar ein bisschen weiter vorher, man muss also den Dreiteiler nicht gelesen haben. Ausgangspunkt der Fantasy-Reihe ist eine uns sehr ähnliche Parallelwelt, in der Wissenschaft, Theologie und Magie eng miteinander verwoben sind. Und in der jeder Mensch ein Seelentier bei sich trägt. Auch diesmal riss mich die Geschichte einfach mit – und zack – an zwei Tagen hatte ich es durchgelesen. Nun warte ich auf Teil 2.

Die Buch-Tipps der anderen

 

Dominika von From Munich with Love stellt polnische Kinderbücher vor, die ins Deutsche übersetzt wurden. Dabei gefallen mir vor allem die bunten Illustationen total gut – besonders bei dem Buch “Bienen” im zweiten Teil.  Zu jedem Buch hat Dominika eine kleine Rezension geschrieben. Ihr findet also einen riesigen Stapel an Kinderbüchern, die hier nicht besonders bekannt sind.

Bei den polnischen Büchern habe ich welche entdeckt, die auch ins Deutsche übersetzt worden sind und die möchte ich Euch unbedingt vorstellen! Denn sie sind nicht nur schön illustriert und geschrieben, sondern auch pädagogisch sehr wertvoll! Sie werden Euren Kindern sehr gut gefallen – garantiert! (Dominika)

Also einfach mal rüberklicken und entdecken – es lohnt sich: Kinderbücher aus Polen Teil 1 und Kinderbücher aus Polen Teil 2

Janet von Kinderbuchlesen hat ein Buch rezensiert, das auch auf meiner “Wunschliste” steht und über eines meiner Lieblingsthemen – nämlich Toleranz und Offenheit – handelt. In “Elefanten im Haus” sind nämlich auf einmal Elefanten in eine Wohnung gezogen und den Nachbarn ist eins ist klar: Die passen einfach nicht hierher.

Stephanie Schneider und Astrid Henn zeigen in „Elefanten im Haus“ wie einfach Toleranz, Offenheit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geht. Unglaublich fantasievoll und mit einer kleinen Prise Humor bieten sie Groß und Klein einen einfühlsamen Einstieg in das Thema Diversity und Ausgrenzung. (Janet)

Schaut doch mal vorbei und lest die Rezension zu “Elefanten im Haus”.

Also ihr Lieben, was ist eurer Buch-Tipp im Janur (oder Dezember), den wir unbedingt lesen sollten? Habt ihr über ein Herzensbuch berichtet? Bitte kommentiert einfach mit der Kommentarfunktion – für mehr SEO-Power hole ich eure Links dann nach und nach in diesen Post.

 

Ich bin ganz gespannt auf eure Beiträge.

Mint und Malve – Per Anhalter in die Arktis “Wie Opa Floh den Südpol entdeckte”

Familienbücherei – Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Vielen Dank liebe Marsha 🙂 Ich freue mich, dass meine Tipps Dich angesprochen haben. Nun weiß ich, wie es Dir geht, wenn Du Deine Bücher empfiehlst und sie auch so gern gelesen werden! 🙂

  2. Ich bin gerade total verliebt in “Wie Opa Floh den Südpol eroberte von Stephanie Marian. Ein Sachbilderbuch für Kinder ab 5, das Spannung, Humor, schöne Illustrationen und Wissen vereint. Die Besprechung gibt’s hier: https://www.mintundmalve.ch/single-post/2018/01/29/per-anhalter-in-die-antarktis (oder auch via http://www.instagram.com/mintundmalve, http://www.facebook.com/mintundmalve oder http://www.pinterest.com/mintundmalve).

  3. Oh. Dankeschön. Eine ganz tolle Idee, der Büchermontag. ❤📚❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.