Autos schieben & Bücher schreiben – 1000 Fragen an dich selbst #5

Jeder von uns hat 24 Stunden Zeit pro Tag zur Verfügung. Stunden, die wir mit Zeugs füllen. Wir müssen alle Schlafen und Essen. Wir gehen Arbeiten, kümmern uns um unsere Kinder und Partner, kaufen ein, putzen die Wohnung, füttern unsere Tiere, gießen unsere Blumen und machen unsere Steuererklärung. Ja, auch die – es ist wieder soweit. Örks. Lebenswichtige, nötige, nervige und noch nervigere Erledigungen gehören zu unserem Alltag. Und dazwischen jene schönen Lichtblicke, für die wir leben. Ein Lachen, eine Umarmung, ein Moment mit unseren Lieben.

Jetzt haben wir schon die vierte Fragenrunde aus dem Team Selbstreflexion. Bloggerin Johanna von Pinkepank hat sich vorgenommen sich selbst besser kennen zulernen und stellt sich jede Woche 20 Fragen. Diese 20 Fragen kommen aus dem Flow Magazin.

Hier also die nächsten 20 Fragen, die ich für mich beantworte. Heute erzähle ich, warum ich nachts nichts hören mag, wieso ich Autos aus Parklücken schiebe und warum ich gerne im Schlafanzug Kinderbücher schreiben würde.

1000 Fragen an dich selbst – #5

 

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest? Meine Kinder furchtbar vermissen. Das wäre sehr schrecklich.

82. Was hat dich früher froh gemacht? Den ganzen Tag im Schlafanzug rumgammeln. Hach, das war so schön so viel Zeit zu haben.

Mutter&Söhnchen
@Lieblingsbilder.net

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr? In meinen Sommerkleidern, die etwas Rockabilly/60ties geschnitten sind oder im maritimen Look. Ich mag es bunt und vor allem die Farbe Rot.

84. Was liegt auf deinem Nachttisch? Ohropax – ich kann nur schlafen, wenn es ganz still ist. Die Kinder höre ich aber trotzdem, wenn sie rufen, keine Sorge. Ich schlafe mittlerweile fast 20 Jahre so. Hilft übrigens nicht bei schnarchenden Ehemännern.

85. Wie geduldig bist du? Nicht so sehr. Wenn etwas nicht gleich klappt und ich nicht weiß, woran es liegt, bekomme ich einen Flip wie ein Dreijähriger.

86. Wer ist dein gefallener Held? Fällt mir ehrlich gesagt niemand ein.

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst? Ich lasse mich nicht erpressen.

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten? Ich habe noch viele Bekanntschaften aus der frühen Kindheit, mit manchen mit ich aufgewachsen, weil sie bei mir um die Ecke wohnten oder weil unsere Eltern befreundet waren. Hier ist der Kontakt zwar noch da, aber eher selten. Meine älteste Freundin kenne ich seit der Abi-Zeit.

89. Meditierst du gerne? Nein, dazu bin ich viel zu ungeduldig.

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf? Erstmal ein heißes Bad, dann sieht die Welt schon wieder anders aus.

91. Wie heißt dein Lieblingsbuch? Der Name des Windes – Die Königsmörder Chronik von Patrick Rothfuss. Das beste Fantasy Buch mit unglaublichem Witz, Poesie und Charme, das ich je gelesen habe. Ich warte sehnsüchtig auf Teil 3.

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App? Mit meinem Mann. Meistens schreibt er, warum ich nicht seinen Anruf entgegen nehme oder auf eine Nachricht antworte.

93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein? Nein sage ich viel zu oft, vor allem zu den Kindern.

94. Gibt es ein Gerücht über dich? Bestimmt. Nicht nur eins.

95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest? Ein Kinder-Fantasy-Buch schreiben.

96. Kannst du gut Auto fahren? Nein, eher nicht. Obwohl fahren schon. Nur das Drumherum, das ist ne Katastrophe. Mein erstes Auto – einen Mini – habe ich mal aus der Parklücke geschoben, weil ich den Rückwärts-Gang nicht rein bekommen habe. Ich habe einmal aus Versehen den Tank ausgebaut, weil ich die Batterie suchte. Und meiner Nachbarin bin ich mit zwei verschiedenen Autos einmal in jedes ihrer Autos gefahren. Beim Ausparken aus unserer Garage. Und so geht das weiter…

97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden? Ja, ich möchte ein freundlicher Mensch sein.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht? Nicht den 13 Jahre älteren Typen zum Freund genommen, sondern den aus meiner Klasse.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst? Essen gehen und mit lieben Menschen zusammen sitzen.

100. Hast du jemals gegen ein Gesetzt verstoßen? Ja, als Jugendliche habe ich mal etwas ohne zu bezahlen mitgenommen. Ansonsten war ich bisher brav.

 

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Hallo Marsha,

    eine witzige Idee mit den Fragen. Ehrlich gesagt frage ich mich das auch ab und an. 24 Stunden und wie füllt sich dieser Tag?! Wo verschwende ich Zeit, wo habe ich Lücken, wo habe ich Dinge die ich optimieren kann. Aber für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, auch mal wieder mehr für mich zu machen. Das erste Mal einen Urlaub, einfach mal ausspannen 🙂 Danke, für den schönen Einblick in eure Fragen und Antworten.

    Viele Grüße aus Lübeck
    André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.