WMDEDGT - April 2018 - Alltag & Tagebuchbloggen Mutter&Söhnchen

Ferienmodus und Mini-Bloggertreff – WMDEDGT 4/18

Heute ist wieder der fünfte des Monats – also Zeit für Tagebuchbloggen nach dem Motto „Was machst du eigentlich den ganzen Tag“. Wir sind hier noch im Ferienmodus, denn der feine Herr hat keine Schule und ich habe Urlaub. Also alles etwas anders als an einem gewöhnlichen Donnerstag. Deshalb passiert bei uns auch nicht sonderlich viel, außer Fußball-Zockerei und ein Mini-Bloggertreff ….

7:30 – Der Rabaukowitsch ist wach geworden und kommt zu uns ins Bett. Dort will er dann aber doch lieber Pfeifen üben. Hachz. Nach einer kurzen Kuschelei geht er in die Küche und ruft nach Kakao. Nach gut, dann stehe ich eben auch auf.

8:00 – Wir frühstücken und gehen dann zusammen ins Bad. Der Rabauko geht heute – obwohl ich frei habe – in den Kindergarten. Mir ist das lieber, bevor er daheim den ganzen Vormittag rumhängt und dann am Nachmittag total gelangweilt ist. Außerdem hat er bald wegen Schulungen der Erzieherinnen zwei Tage Kita-frei. Mit einem Kind daheim ist es dann doch entspannter. Geht euch das auch so?

9:00 – Ich setze mich ein Stündchen an den Rechner, um Posts vorzuplanen, Grafiken zu basteln und Fotos zu bearbeiten. Dann entdecke ich auch noch eine Fehlermeldung auf dem Blog. Oh Mann – sowas kann dauern. Ich hole mir erst Mal Rat bei meiner Webmasterin.

10:15 – Der feine Herr und ich fahren los, denn ich habe mich mit Dominika von From Munich with Love verabredet. Eigentlich wollte noch JuSu von MamaSchulze dazukommen, sie ist aber leider krank. Dominikas Jungs sind auch daheim und ihr ältester ist genau so alt wie der feine Herr. Die drei verstehen sich bei Playmobil und Fußball so gut, dass wir zwei Mamas ungestört über Blog & Co. quatschen können.

13:00 – Wir essen zusammen mit Dominika und ihren Jungs Nudeln und müssen dann viel zu schnell aufbrechen, da wir ja noch den Rabauko aus dem Kindergarten abholen müssen. HerrSjardinski ist wenig begeistert davon. und vor lauter Aufbruch vergessen wir noch unseren Fußball. Argh.

14:10 – Wir sind daheim und es steht erstmal etwas Ordnung-machen auf dem Plan. HerrSjardinksi hilft hier total gerne mit und putzt die Küche. Der Rabauko verkrümelt sich lieber in sein Zimmer. Und dann mache ich uns die Minions an. Bei kaltem Wind und Nieselregen zieht es uns nicht nach draußen. Will jemand einen Kakao? Ich mag´s nicht mehr hören. Ich will endlich Barfuß-Wetter!!!

18:00 – Den ganzen Nachmittag sind wir nun herum gedümpelt: Film, Höhlen-Bau und Kartenspiel. Jetzt ist der Iro-Mann wieder daheim und wir decken den Tisch fürs´s Abendessen, essen zusammen und spielen zu viert Uno.

19:30 – Die Jungs zocken noch eine Runde Fifa und üben Torschüsse, während ich etwas lesen kann. Ab uns zu höre ich ihre Jubelschreie, wenn ein Tor fällt. Kleine Einstimmung zur WM. Lange lesen kann ich nicht: Ich bin so unendlich müde. Vielleicht schaffe ich es ja mal heute, etwas früher ins Bett zu kommen?

20:15 – Gleich gehen die Jungs ins Bett und die geliebte Vorlesezeit beginnt. Der feine Herr darf sich heute ein neues Buch aussuchen, ich bin schon ganz gespannt, was er lesen mag.

Wenn ihr noch mehr Tagebucheinträge von heute lesen mögt, dann schaut mal bei Frau Brüllen vorbei.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.