Sommer, Sonne, Strand und Buch

Nägelkauen & Power-Nap – 1000 Fragen an mich selbst #21 / #22

Ich mache hier alle zwei Wochen mit und frage mich gerade: Interessiert euch das eigentlich? Denn die letzten vier 20er Frage-Pakete fand ich leider nicht so spannend und manchmal auch redundant. Ich hoffe, dass bald wieder ein paar Fragen kommen, die mich zum Grübeln bringen.  Warum ich die Menschen, die ich mag, bewundere, weshalb ich Frauen nicht verstehe und wieso ich gerne einen Power-Nap mache, erfahrt ihr mit den nächsten 40 Fragen:

1000 Fragen an mich selbst #21

 

401: Was isst du am liebsten, wenn du frustriert bist? Schokolade.

402: Hast du mal etwas Übernatürliches oder Unerklärliches erlebt? Ich habe mal den Nikolaus getroffen als ich nachts auf Toilette musste. Er steckte mir gerade ein Kuscheleichhörnchen in den Stiefel. Ich bin davon heute noch überzeugt, dass es kein Traum war.

403: Welche Herausforderungen musst du noch bestehen? Älter werden generell. Und meinen Kindern beim Erwachsen werden zuschauen, sie los lassen und irgendwann mitansehen, wie sie das Nest verlassen. Das wird hart. Aber spannend und hoffentlich auch schön.

404: Wer hat dich in deinem Leben am meisten beeinflusst? Wahrscheinlich meine Eltern.

405: Was ist kleines Glück für dich? In Ruhe Kaffee trinken und in der Sonne zu sitzen.

406: Tust du manchmal etwas aus Mitleid? Klar.

407: Wann hast du zuletzt einen Abend lang nur gespielt? In der Schwangerschaft mit dem Herrn habe ich noch Online-Rollenspiele gespielt. Und dann war mir das alles zu viel. So einen Gesellschaftsspiele Spieleabend mit Erwachsenen hatten wir seit den Kindern auch nicht mehr.

408: Bist du gut in deinem Beruf? Ich denke schon. Ich gebe mit jedenfalls sehr viel Mühe und habe mir in den letzten Jahren durch das Bloggen sehr viel selbst beigebracht. Ich denke das “Gut-sein” ist bei mir eine Mischung aus Kreativität, Zuverlässigkeit und Erfahrungen. Und es gibt sicherlich nicht viele in meiner Branche, die einen Komplettüberblick haben und nicht nur Kunden- und Agenturseite kennen und verstehen, sondern auch die Bloggerseite.

409: Wen bewunderst du? Hach, ich bewundere ganz viele Menschen. Meine Kinder für ihre kindliche Freude, meinen Mann für seine Ruhe. Der eine hat immer eine herzliche und fröhliche Art, der andere ist witzig und schlagfertig und der nächste ein super Zuhörer. Die Menschen, die ich mag, bewundere ich, denn sie haben alle tolle Eigenschaften und Talente.

410: Hast du eine gute Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest? Was für den einen gut ist, muss nicht für den anderen gelten. Ich stehe gerne vorm Weckerklingeln auf, weil ich das Geräusch hasse. Aber empfehlen? ….Mmmmh

411: Was überspringst du in der Zeitung? Sport.

412: Was machst du, wenn du graue Haare bekommst? Hab ich schon. Noch kann ich sie rausziehen.

413: Was war auf deinem letzten Instagram-Foto zu sehen? Ein Buch.

414: Stehst du lieber im Vordergrund oder im Hintergrund? Kommt immer drauf an, worum es geht. Im Moment mag ich auch gerne im Vordergrund stehen, solang es nix Negatives ist.

415: Wie oft lackierst du dir die Nägel? Unterschiedlich, vielleicht alle zwei Tage. Ich hoffe ja immer, dass mich das Lackieren der abgekauten Stümpfe vom Kauen abhält. Klappt manchmal. Und manchmal nicht.

416: Bei welchen Nachrichten hörst du weg? Sport.

417: Bei welcher TV-Sendung würdest du gern mitwirken? Ehrlich gesagt bei keiner.

418: Womit belegst du dein Brot am liebsten? Gauda Jung, Frischkäse mit Radieschen oder Olivenpaste.

419: Was ist deine größte Schwäche? Nägelkauen. Ich kann damit nicht aufhören.

420: Wie kumpelhaft bist du? Verstehe ich nicht?

1000 Fragen an mich selbst #22

 

421: Welches Ritual hast du beim Duschen? Ich dusche ganz selten, bin eher so der Badetyp.

422: Wie gefährlich ist deine Arbeit? Wenn die Kollegen mit Nerf-Pistolen schießen, dann muss ich schon mal ausweichen. Am Papier habe ich mich noch nicht geschnitten.

423: Welchen Kinofilm hast du genossen? Puh – ich war so lange nicht mehr im Kino. Also schon, aber immer nur in Kinderfilmen – die ich auch mag, aber das hat mit genießen nix zu tun.

424: Welches Brettspiel magst du am liebsten? Siedler. Auch wenn ich dabei immer verliere.

425: Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt? Puh, ich glaube das war Dani von Glucke und So zur Geburt. Ist schon ne Weile her.

426: Wie eng ist deine Beziehung zu deinen Verwandten? Mit meinen Eltern habe ich ein sehr enge Beziehung. Dann hört es schon auf. Meine Onkel habe ich ewig nicht gesehen.

427: Wann hast du zuletzt in ein Mikrofon gesprochen? Bei der FamilyCon im letzten Jahr als ich Speaker war.

428: Hast du gelegentlich Freizeitstress? Manchmal, wenn wir zu viele Nachmittagstermine haben.

429: Was sind die drei schönsten Ereignisse des heutigen Tages? Es war warm und sonnig, ich habe mit meinem kleinen Sohn ein Eis im Garten gegessen, und ein bisschen Leserlob per Mail und Direktnachrichten.

430: Machst du manchmal einen Mittagsschlaf? Ich liebe Power-Nap. Dann dürfen die Jungs eine Folge irgendwas schauen und ich schlafe 10 Minuten. Klappt wunderbar und ist auch an manchen Tagen notwendig.

431: Findest du es wichtig, dass deine Meinung gehört wird? Manchmal schon, wenn mir das Thema am Herzen liegt.

432: Was ist dir in Bezug auf das andere Geschlecht ein Rätsel? Männer finde ich eigentlich recht einfach. Ich verstehe andere Frauen oft nicht. Frauenfreundschaften sind so kompliziert.

433: Kannst du dich gut beschäftigen? Ja, ich kann ja lesen.

434: Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln? Nee, manches klebt jahrelang an mir.

435: Wie voll ist dein Bücherregal? Sehr voll. Ich miste auch ab und an aus. Sonst wären es wohl mehr Bücher als in unserer Dorf-Bibliothek.

356: Bist du mit deiner Handschrift zufrieden? Nein, ich schreibe sehr unleserlich.

437: Können deine Hände machen, was dein Kopf will? Mit dem Gedanken ans Nägelkauen…ähm …nope.

438: Wie oft am Tag schaust du in den Spiegel? Nicht so oft. Immer wenn ich auf Toilette gehe gibts nen kurzen Check.

439: Klagst du schnell über körperliche Beschwerden? Ich glaube schon. Aber der Rabauko hat das Perfektioniert. Im Moment braucht er drei Pflaster am Tag, weil was weh tut.

440: Klickst du auf Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist? Eigentlich nicht.

 

Noch mehr zur Selbstfürsorge und 1000 Fragen findet ihr bei Pinkepank.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.