Der kleine Stylist – 7 Tage vom Sohn eingekleidet

Fast jeden Tag suche ich HerrnSjardinski seine Kleidung für den Tag raus. Jendenfalls wenn er selbst dazu keine Lust hat. Ich frage ihn dann meist nach der Farbe, die er anziehen mag. Oft kommt Orange, Grün oder Rot – und dann suche ich ein schönes Outfit zusammen. Warum nicht mal den Spieß umdrehen? Das dachte auch Summer Bellessa, die sich von ihrem 3-jährigen Sohn eine Woche stylen ließ. Ich sah diesen Artikel und fand die Idee so super. Als dann auch noch K. von Importkaaskop nachzog (und der Sohn richtig tolle Kombis fand) wollte ich diesen Spaß auch unbedingt mitmachen.

HerrSjardinski war von der Idee, die Mama einkleiden zu dürfen, sofort begeistert. Und suchte mir gleich eine ziemlich bunt gemustertes Outfit von Blutsgeschwister zusammen.

Zipper und Leggings von Blutsgeschwister
Zipper und Leggings von Blutsgeschwister

Ich fragte ihn dazu erstmal, ob es ein Rock, eine Hose oder ein Kleid sein soll. „Kleid“, sagte er. Und als ich den Schrank aufmachte, wählter er gleich dieses Teil (da es bei den Kleidern hing). „Dazu brauche ich aber noch eine Leggings.“ Ich breitete alle vor ihm aus und er wählte aus dem ganzen Haufen diese. Naja, hätte ich so nicht gemacht, aber eigentlich war´s ganz cool.

Am zweiten Tag freute sich der feine Herr und fragte sofort, ob er mir wieder etwas aussuchen dürfte. „Kleid, Rock oder Hose?“ Wieder viel die Wahl auf ein (sehr kurzes) Kleid und eine blaue Leggings. Ich muss dazu sagen, dass ich ihm aus Temperaturgründen nur die wintertauglichen präsenierte. Sonst wäre ich wohl anders ausgestattet worden und jetzt krank.

Kleid und Leggings von Blutsgeschwister
Kleid und Leggings von Blutsgeschwister

Je, es wurde sehr romantisch. Die Accesoires suchte ich dann noch selbst dazu.

Am dritten Tag wollte HerrSjardinski einen Rock. Der erste Jeansrock war mir jedoch noch zu eng. Also nahm er die Alternative. Diesen Rock hatte ich schon ewig nicht mehr an! Dazu wählte er eine rote Leggings und einen meiner Lieblingspullis. Ich war begeistert. Ein wahnsinns Outfit. Auch hier suchte ich die Accesoires wieder selbst zusammen. Der Stylist musste schließlich in den Kindergarten.

Leggings und Pulli von Blutsgeschwister, Jeansrock von H&M, Uhr Kapten & Son
Leggings und Pulli von Blutsgeschwister, Jeansrock von H&M, Uhr Kapten & Son

Tag 4 hoffte ich dann Mal auf eine Hose. Stattdessen fing HerrSjardinskis „Pinke-Welle“ an. Sein Wunsch war, dass ich eine Strumpfhose anziehen solle. Wahrscheinlich weil er auch immer eine anziehen muss, wenn es kalt ist. Ich zeigte ihm all meine Strumpfhosen. Seine Wahl viel auf diese grüne. Dazu wählte er dann noch diese pinke Longtunika aus – auf dem Muster sind ganz viele kleine Zirkuspferdchen. Dazu sollte ich unbedingt die leider viel zu engen lila Stiefel anziehen. Hatte ich so in der Form noch nicht zusammen an. Aber auch nicht schlecht.

Tunika Blutsgeschwister, Strumpfhose Ernstings, Stiefel Buffalo
Tunika Blutsgeschwister, Strumpfhose Ernstings, Stiefel Buffalo

Am fünften Tag wieder keine Hose für Mama Marsha – ein Rock sollte es sein. Der feine Herr wählte diesen maritimen Sommerrock von Shoko und kombinierte ihn mit Pink. Eine schöne Kombi, die jedoch dem noch nicht ganz abtrainierten Babybauch schmeichtelte. Aber ok. Brust raus, Bauch einziehen. Und das Wetter passte letztlich auch zu diesem frühlingshaften Outfit. Hoooray!

Rock Shoko, Leggings Blutsgeschwister, Pulli H&M
Rock Shoko, Leggings Blutsgeschwister, Pulli H&M

Tag 6 gab es sie dann endlich – die langersehnte Hose. Er wählte aus dem Stapel der Hosen, die passen. Natürlich die mit den kaputten Knien. Die ist ja cool. Dazu wollte er ein pinkes Oberteil und suchte sich einen meiner ältesten Pullis raus. Wie bequem!

Hose Pepe Jeans, Pulli H&M, Haarband Blutsgeschwister
Hose Pepe Jeans, Pulli H&M, Haarband Blutsgeschwister, Gürtel Esprit

Heute, am letzten Tag der Sohn-Styling-Woche, gab es wieder eine Jeans. Und dazu ein super leichter Hoodie. Was für ein Glück, denn heute fühle ich mich nach einer sehr unruhigen Babynacht super müde. Das Outfit kommt wie gerufen und hätte ich heute nicht anders ausgesucht!

Jeans von Only, Pulli Tchibo
Jeans von Only, Pulli Tchibo

HerrSjardinski hat es sehr genossen, der Chef in Sachen Kleiderwahl zu sein. Ich durfte mir jedenfalls anhören, dass „du mal wieder Ordnung in deinem Schrank machen musst, oder?“ Sehr zur Freude des sich abgrinsenden Iromanns. Und HerrSjardinski scheint ein Faible für Kleider, Röcke und die Farbe Pink zu haben. Ok, das sind eben die Sachen, die er NIE anzieht. Vielleicht fand er es deshalb so toll, mich einkleiden zu dürfen?

Er hat jedenfalls schon einen Wunsch geäußert: „Ich will dich jetzt für immer anziehen. Und du mich!“ Öhm – na da werden wir nochmal drüber reden müssen. Der Iromann hat jedenfalls angemeldet, dass er mir auch mal die Sachen aussuchen mag. Äh – bitte nicht! Wenn ihr also mal eine „Bordsteinschwalbe“ mit hohen Hacken auf dem Spielplatz seht, das bin dann wohl ich, die es ihrem Mann nicht ausreden konnte.

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

  1. Ich muss sagen, Dein Sohn hat schon einen guten Geschmack! Ich mag die Farbenkombination 🙂 Tolle Idee! 🙂
    Viele Grüße
    Dominika

  2. Geschmack hat Dein Sohn auf jeden Fall, mir gefallen die Kombis sehe gut – genau mein Stil 🙂

  3. Hammer! Der hat super Outfits zusammengestellt. Seine erste Kollektion kaufe ist, wenn er Freundschaftspreise für Blogger macht. Denn wahrscheinlich wird’s bei ihm schnell teuer. <3

  4. Oh wie cool, dass ihr das auch mal ausprobiert habt 😀 Finde, das ist ein super lustiges Mutter-Sohn Projekt, an das ihr euch auch in Zukunft anhand der Fotos bestimmt immer wieder gerne erinnern werdet 😀

  5. Super Idee, das probiere ich auch mal aus, allerdings muss ich bis zum Urlaub warten, da ich ja schon sehr konservativ im Job angezogen bin *lach*. Mit gefällt das Outfit von Tag 4 am besten 😉

  6. Hallo, ich suche ganz drigend die balue Leggings von Blutsgeschwister auf deinem ersten Bild! Verkaufst du sie zufällig? LG Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.