Winterpflege #BeautyfuerFaule

Ich bin zwar ein echter Beauty und Pflegefan, habe aber meist einfach keine Zeit, für das volle Verwöhnprogramm. Da bin ich dann froh, wenn ich es alle 6 Wochen Mal zur Kosmetikerin schaffe: Gesichtsausreinigung und Augenbrauen zupfen ist das Standardprogramm. Da seh ich dann einen Tag wieder halbwegs frisch aus – für die Wochen zwischen den Behandlungen muss aber auch ein bisschen Pfege her. Eine echte Herausforderung, denn

  • es muss schnell gehen – so mega viel Zeit im Bad hab ich nicht.
  • eigentlich hab ich auch keine Lust, mir teure Masken ins Gesicht zu klatschen.
  • der große Schminkfreund bin ich nicht – jedenfalls trage ich oft nur eine leichte BB-Cream und Lippenstift.
  • ich hab mega Augenringe.
  • meine empfindliche Haut verträgt nicht alles.
  • ich bin oft zu müde zum Duschen, daher bade ich lieber. Muss man nicht Stehen und man kann wenigstens nicht umfallen.
  • so langsam kommen die ersten Fältchen.

Ich zeige euch daher in Zukunft immer Mal wieder ein paar meiner Lieblingsprodukte, Neuentdeckungen oder DIY Beautytipps – und zwar für Faule. Denn alles geht rucki zucki.

WP_20160117_17_34_16_Pro

Spröde Lippen
Wie zum Beispiel meine Neuentdeckung – das yummy Lippenpeeling von Lush. Ich hab nämlich jetzt durch die Kälte oft ziemlich trockene Lippen. Und je mehr Hautfitzel da rumhängen, desto öfter lecke ich über die Lippen. Geht natürlich dann schön der Lippenstift oder die -pflege ab. Taaadaa: es wird noch trockener. Mit dem Zuckerpeeling werden die Lippen wieder schön zart. Außerdem schmeckt das Peeling herrlich nach süßem Kaugummi. Lecker! Ist übrigens auch vegan, aber fragt mich nicht wieviele Kalorien das hat.

WP_20160117_17_35_42_Pro

Raue Hände
Ich bin ja so gar nicht der Handcreme-Fan. Konnte ich noch nie verstehen, wie man überall zwischendrin sich die Hände eincremen muss. Ich mag das einfach nicht. Aber jetzt im Winter – und dank der schon wieder bzw. immer noch kaputten Spülmaschine – hab auch ich echt raue trockene Hände. Da ich auch noch Nägel kaue sieht das dann gleich richtig furchtbar aus. Die Mandelblütencreme von Kneipp ist meine Rettung – und zum Glück nicht so fettig. Und sie duftet himmlisch – daher knete ich nach dem Händeeincremen oft den Rest in die trockenen Haarspitzen (das pflegt nämlich genauso wie teure Öle).

WP_20160117_17_34_55_Pro

Trockene Haut
Auch meine Gesichtshaut ist dank kalter Luft draußen und warmer Heizungsluft drinnen echt mega trocken. Im Sommer benutze ich eher eine Gesichtspflege mit einem LSF von 15-20. Jetzt für den Winter habe ich mir – empfholen von meiner Kosmetikerin – eine super Feuchtigkeitspflege gegönnt, nämlich die Hydra Day Cream von Dr. Schrammek. Da meine empfindliche Haut bei zuviel Pflege gleich mit ner Dermatitis reagiert, achte ich da sehr auf Qualität und bin seit Jahren ziemlich Markentreu. Meine erste Feuchtigkeitspflege soll übrigens auch Anti-Aging-Wirkung haben. Zwei Fliegen und so – hooray!

Das nächste Mal verrate ich euch dann einen einfachen und kostengünstigen Trick gegen unreine Haut.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Winterpflege #BeautyfuerFaule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s