Just be peachy: 5-Minuten Make-Up

Als 2-fach Mama habe ich morgens nicht gerade viel Zeit. Zwischen Stullen schmieren und dem Kindergarten-Fahrdienst bleiben 20 Minuten, um dem Mombie wieder etwas Leben einzuhauchen. Am besten mit einem frühlingsfirschen Tagesmake-Up. Und da ich die Trendfarbe Peach total toll finde, habe ich euch Mal meine Helferlein zusammengestellt.

Trockenshampoo einmassieren: Keine Zeit für Haarewaschen. Um den Bad-Hairday entgegenzuwirken, gebe ich etwas Trockenshampoo an den fettingen Haaransatz und massiere dieses ein. Das von Batiste ist in mehreren Haarfarben erhältlich, so dass keine weiß-pudrigen Stellen am Ansatz zu sehen sind. Anschließend wie gewohnt frisieren.

Peachy Füsse: Da ich meist nur meine Fußnägel lackiere (ich habe ja abgeranzte Fingernnägel), trage ich Nagellack fix vor dem Make-Up auf und nutze die Schminkzeit für´s Trocken. Und da hier große Essie-Liebe ausgebrochen ist, ist mein Favorit für diesen Sommer die Farbe “lounge lover”.

Make-Up auftragen: Als Grundierung wähle ich einen flüssigen Bleamish Balm von Dr. Schrammek, der nicht nur abdeckt, sondern auch gut gegen Unreinheiten und gereizte Haut ist. Darüber trage ich ein mattierendes Mousse von Maybelline auf. Beides kann man auch schnell mit dem Händen auftragen. Ich steh nämlich nicht so auf keimlastige Schwämmchen.

Augenringe wegzaubern: Mit Concealer kenne ich mich nicht so aus. Meine Wahl viel auf ein flüssiges Produkt mit Pinsel: den Lift me up von Astor. Dieser soll auch eine Anti-Aging-Wirkung haben. Perfekt, oder? Aber wer was Besseres kennt, her damit!

Flamingo1

Rosige Wangen: Mit dem Love me Blush von Be a bombshell zaubere ich schnell noch rosige Wangen. Den Blush-Puder trage ich diesmal mit einem Pinsel auf den Wangenbogen auf. Hält ewig und lässt sich auch gut mit knalligem Lippenstift kombinieren.

Oh lá lá Augen: Die Augenbrauen betone ich mit einem Augenbrauenstiftvon Studio 10, der zusätzlich auch mit einem Highlighter ausgestattet ist. Ab und zu nutze ich auch Mascara für ein bisschen Klimper-Wimpern – im Moment they´re Real von benefit. Der krümelt nicht und verträgt sich super mit Kontaktlinsen.

Zum Schluss ein Pfirsich-Kuss: Und jetzt noch schnell ein bisschen Lippenpflege auftragen. Eigentlich liebe ich Knallfarben wie Pink oder Rot – die lenken nämlich von den Augenringen ab. Für den Frühlinglook darf es aber auch etwas Leichtes sein, wie der Lipstick von P2 in der Farbe bay loom. Hält nicht lange an, ist dafür aber sehr angenehm auf den Lippen und man kann ihn easy in der Handtasche mitnehmen.

Anschließend wähle ich noch passende Accessoires aus wie Armbändchen, vintage Ohrringe oder meine Knotenkette von Retropussy Berlin. Peach passt perfekt zu maritimen Dunkelblau und Schwarz – zwei Farben, die ich oft im Alltag trage und sich super kombinieren lassen.

Was ist eure Lieblingsfarbe für den Frühling?

 

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Schade, jetzt bin ich neugierig aufs Ergebnis und kein Foto :))
    Ich muss wegen meiner Frisur duschen bzw Haare waschen morgens. Sehe sonst aus wie rückwärts durch die Hecke geschleift. Entsprechend fällt bei mir Make-up raus. Hab dankenswerterweise recht klare Haut und man gewöhnt sich an “nackt” im Gesicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.