Empathische Banden-Anführerin – UNTypisch mit Runzelfüßchen

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

Diesmal habe ich Andrea von Runzelfüßchen und Mama von einem Mädchen und einem Babyjungen im Interview. Ihre zweieinhalb Jahre alte Tochter ist eine empathische Tragemama, die ihren kleinen Bruder gern in rosa einkleidet. Ein richtiges Mädchen, nicht? Aber eigentlich ist sie der kleine Wirbelwind Anführerin einer Kindergartenbande und heckt jede Menge Streiche aus….

RunzelfuesschenLiebe Andrea, drei Dinge, die dich bei deiner Tochter in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

1 „Wieso?“

2 „Mama, was machst du da?“ BELIEBIGE TÄTIGKEIT HIER EINFÜGEN – „Wieso?

3 „Mama, sag mal, wieso?“

Das Runzelfüßchen hat sich dafür entschieden die „Warum“- Phase durch eine „Wieso“-Phase zu ersetzen. Selbes Prinzip, aber spannenderweise glaube die Menschen, die nicht 500 Mal am Tag „Wieso?“ hören, dass meine Tochter Dingen einfach nur etwas genauer auf den Grund gehen will. Dem ist natürlich nicht so. Sie fragt einfach nur gern – die Antwort ist nicht immer relevant.

Ballspiele, Dinge zusammenschrauben, Klettern und Autos – eher Yeah oder Neee?

YEAH, yeah, yeah. Wenn ich sehe wo meine Tochter so hoch klettert, da wird mir manchmal ganz anders. Aber ich schlucke dann alles runter und vertraue ihr. Und sie winkt mir aus 7m Höhe zu und freut sich nen Keks, dass ich so klein bin.

Blau und Hellblau? Gibt’s oder gab es diese Farben bei euch?

Klar gibt’s bei uns blaue Sachen. Und grüne, gelbe, orange und rote. Sogar etwas rosa. Ich finde diese Farbverurteilung absoluten Blödsinn. Ich persönlich kann mit rosa nichts anfangen und mein Runzelfüßchen verlangt zum Glück (noch?) nicht nach dieser Farbe. Einzig für ihren Babybruder Herrn Annika wählt sie die Sachen aus, die rosa sind. Aber bitte, dann zieht der eben die rosafarbenen Bodys an. Mir ist das gleich.

Fillys, Elsa und Co – welche Heldinnen werden bei euch verehrt?

Sowas gibt es hier nicht. Also weder „typisch“ Mädchen, noch typisch Junge. Das Runzelfüßchen spielt am liebsten mit ihrem Grüffelokind. 🙂

Heimliche Vorlieben für Spiderman, Ninjago und Star Wars?

s.o.

Als was verkleidet sich deine Tochter gerne?

Sie ist glaube ich noch nicht so richtig im Verkleidealter. Was sie aber unheimlich gern macht ist Tragemama spielen. Dafür muss ich ihre Puppe oder ein Plüschtier mit einem Tuch um ihren Bauch binden.

Aktuelles Lieblingsspielzeug?

Mein Runzelfüßchen hat spannenderweise tatsächlich keinen Hang zur Exklusivität. Sie spielt mit Stöckern, mit ihren Puppen, mit ihrem Bruder. Sie spielt gern „nähen“ an meiner Nähmaschine und Schaukel an der Wippe ihres Bruders. Aber es gibt nicht ein Spielzeug das sie immer haben muss.

So äußert sich die wilde Seite deiner Tochter….

Neben diversen Lautäußerungen ist meine Tochter unheimlich schnell. Sie rennt wie der Wind los. Sie kann verrückt lachen und ist mit ihren zwei Jahren schon eine kleine Anführerin. Gemeinsam mit ihren Kitafreund_innen heckt sie Pläne aus und torpediert damit auch die Versuche der Erzieher_innen die Kinder zum Mittagsschlaf zu bewegen.

Ist deine Tochter nun typisch Mädchen?

Ich glaube mein Runzelfüßchen ist ein typisches KIND. Ich glaube nicht an so Kategorien wie „Junge/Mädchen“. In dem Alter, in dem meine Tochter ist, gibt es denke ich auch wenig Unterschiede, weil auch von außen noch nicht so auf sie eingewirkt wird. Vielleicht haben wir aber auch einfach Glück weil das Umfeld sie so sein lässt wie sie ist. Sie darf ihrer Puppe die Brust geben und den Bagger fahren. Ich hoffe, dass wir ihr dieses wilde Frei-der-Norm-Sein noch lange erhalten können.

Wenn es eine Eigenschaft gibt, die eher Mädchen nachgesagt wird, dann ist das wohl Empathie. Und mein Runzelfüßchen kümmert sich ganz bezaubernd um ihrem Bruder.

Du bist auch Mama von einem Sohn – was ist anders?

Da Herr Annika ja noch in die Kategorie „neugeboren“ fällt kann ich noch nicht besonders viele Unterschiede feststellen. Vielleicht lacht ihr Bruder einen Ticken mehr als sie, aber beide sind unglaublich fröhliche, aufgeweckte Kinder die neugierig ihre Welt erschließen.

Vervollständige den Satz mit einer herausragenden Sache: Mädchenmama und Jungsmama gleichzeitig zu sein ist super weil …

… ich es hoffentlich schaffe beiden Kindern zu vermitteln, dass Frauen und Männer gleich viel wert sind. Ich habe quasi die doppelte Chance und kann von zwei Seiten aufzeigen: Du bist nicht besser und nicht schlechter als dein Geschwisterkind. Ihr seid beide toll so wie ihr seid und lasst euch bloß von niemandem etwas anderes einreden.
Wenn ich es schaffe, dass beide Kinder Geschlecht nicht als etwas begreifen das sie fördert oder behindert, sondern als etwas, das ganz oft künstlich ist und mit Zuschreibungen einhergeht, die mit der Realität nichts zu tun haben sollten, dann habe ich alles richtig gemacht. Ich will, um mal das Klischee zu bedienen, wilde Kinder, die für sich und andere einstehen, die empathisch sind und liebevoll. Denen egal ist ob ihre Freund_innen Jungen oder Mädchen sind, weil es auf den Charakter und nicht das Geschlecht ankommt.

Danke für das Interview liebe Andrea. Ich finde es toll, dass sie ihre zwei KINDER! gleichwetig erziehen mag. Wenn ihr mehr von Runzelfüßchen und Herr Annika lesen mögt, dann hier entlang:

Andrea schreibt auf „Runzelfüßchen“ über die schönen Seiten am Leben mit Kindern. Weil sie der Meinung ist, dass trotz all dem Stress und den sicher auch schweren Momenten das Lachen überwiegt. Ihre Kinder, die sie „Runzelfüßchen“ und „Herr Annika“ nennt zeigen auf jeden Fall: Auch im größten Chaos ist das Lachen nicht weit.

Und wie ist das so bei deinen Kids? Räuberprinzesin oder Schmuserabauke? Wenn du gerne  Teil meiner Reihe UNTypisch sein magst, schreibe mir gerne eine Nachricht. Ich freue mich über jeden der mitmachen mag. Und am Ende der Reihe (20-30 Teilnehmer) würde ich eine Auswertung machen.

Noch mehr UNTypisch:
Bagger mit Glitzer – UNTypisch mit GluckeundSo
Klettern im Tutu – UNTypisch mit 2KindChaos

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Empathische Banden-Anführerin – UNTypisch mit Runzelfüßchen

  1. Pingback: Baustellenfan im Tutu – UNTypisch mit Frieda Friedlich – Mutter & Söhnchen

  2. Pingback: Computerfreak und Tierbeschützer – UNTypisch mit 3FachJungsmami – Mutter & Söhnchen

  3. Pingback: Mountainbike-Fan mit Glitzerflügeln – UNTypisch mit SchwesternliebeundWir – Mutter & Söhnchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s