Rosa ist ihre Welt – UNTypisch mit Phinabelle

Diesmal habe ich Berenice von Phinabelle im Interview. Ihre älteste Tochter ist fünf Jahre alt, liebt rosa mit Glitzer und flippt aus, wenn der Zopf schief sitzt. Typisch Mädchen? Ja, diese kleine Maus mag zwar Fußball, das war´s dann aber auch schon mit dem Jungskram.

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

Drei Dinge, die dich bei deiner Tochter in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

  1. Der Morgen ist gelaufen, wenn ich ein falsches Haargummi benutze oder ihr eine falsche Legging rauslege… Zickenterror ahoi !
  2. Meine Tochter redet wie ein Wasserfall, ohne Punkt und Komma. Ist ja ganz nett, aber wenn abends noch 3 Mio. Wörter ihren Mund verlassen wollen könnte ich ausflippen!
  3. Ihre Lieblingsfarbe ist rosa mit Glitzer – mehr muss ich nicht sagen, oder!?

Ballspiele, Dinge zusammenschrauben, Klettern und Autos – eher Yeah oder Neee?

Neee. Sie spielt gerne Fußball – das war´s aber auch mit „Jungskram“. Sie malt und bastelt, liebt ihre Puppen und backt mir auf dem Spielplatz herrliche Sandkuchen.

Blau und Hellblau? Gibt’s oder gab es diese Farben bei euch?

Eine Wand in ihrem Zimmer ist hellblau. Warum!? Siehe nächste Frage…

Fillys, Elsa und Co – welche Heldinnen werden bei euch verehrt?

Filly und Hello Kitty haben wir zum Glück überlebt – seit langem ist es Elsa! Der Film ist aber auch wirklich toll – und die Musik erst! Wir singen zusammen „Let it go“ – und mein Mann freut sich dann ganz besonders über seinen Weiberhaushalt.

Heimliche Vorlieben für Spiderman, Ninjago und Star Wars?

No way.

Als was verkleidet sich deine Tochter gerne?

Verkleiden findet sie super. Am liebsten natürlich als Prinzessin, oder Elsa. Oder Tierärztin.

Aktuelles Lieblingsspielzeug?

Bügelperlen. Wenn ein Bild fertig ist fängt sie gleich mit einem neuen an. Sie kann stundenlang sitzen und Bügelperlen stecken…

So äußert sich die wilde Seite deiner Tochter….

In ihrem Charakter. Wenn der Zopf schief ist dreht sie auf und schimpft wie `ne Große – herrlich!

Ist deine Tochter nun typisch Mädchen?

Ja, sie ist ein typisches Mädchen. Wir haben einen Lillifee-Geburtstag gefeiert und alles war rosa. Das ist genau ihre Welt. Im Kindergarten haben die Jungs aber Spiderman-Muffins bekommen („Dass den Jungs das auch schmeckt.“ Aha.)

Vermisst du als Mädchenmama eigentlich einen Sohn? Was wäre anders?

Bei vielen Freundinnen sehe ich, dass Jungs wilder spielen. Und weniger Angst haben. Meine Tochter ist erstmal zurückhaltend und taut dann langsam auf. Sie hat Respekt vor neuen Dingen und geht nicht mit dem Kopf durch die Wand. Da wäre ein Junge bestimmt eine große Umstellung. Und dennoch hätte ich gerne noch einen Sohn.

Vervollständige den Satz mit einer herausragenden Sache: Mädchenmama sein ist super weil …

…wir später zusammen shoppen gehen und über die erste Liebe reden – und ich ein Stück weit auch nochmal Teenie werde.

Liebe Berenice, danke für das tolle Interview, auch wenn deine Tochter auf den ersten Blick „typisch Mädchen“ ist. Mich würde mal interessieren, ob die kleine Schwester auch so ein Girlie ist oder sich da vielleicht komplett abgrenzt?

Ihr wollt mehr von Berenice lesen? Auf dem Blog „Phinabelle – Der Mama-Blog über Kinder, Chaos und ganz viel Glück“ schreibe sie über den Alltag als zweifache Mutter. Berenice beiden Töchter sind 5 und 1 – sie berichtet über Erlebnisse, geben und lässt ihre Leser an ihren Erfahrungen teilhaben.Schaut doch mal vorbei.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Rosa ist ihre Welt – UNTypisch mit Phinabelle

  1. Ich finde dieses Thema sehr spannend und deine Idee, eine Reihe zu starten an sich super. Ich glaube aber, dass es schwierig ist, einen realistischen Eindruck zu gewinnen, was zum Beispiel mit der Verfügbarkeit von Spielmaterial zu tun hat.
    Wenn Mädchen in ihrem Zimmer nur Puppen und Prinzessinnenkleider vorfinden, ist es natürlich schwierig für sie mit Autos zu spielen und als Batman durch die Wohnung zu rasen.
    Und es bleibt die Frage, wie frei, sind Kinder tatsächlich, bestimmte Vorlieben zu entwickeln, wenn überall stereotype Rollenbilder zusehen sind?

    Gefällt mir

    1. Ich selber habe früher Mitautor gespielt. Habe einen großen Bruder. Erst später kamen Barbies dazu. Unsere Große hatte als Kleinkind Autos und Puppen,habe immer versucht neutrales Spielzeug zu kaufen. Aber ROSA musste sein!!!! Aber das lebten natürlich auch ihre Kindergartenfreunde ihr vor. Mit 5 mochte sie kein rosa mehr,Lilliefee und Konsorten mussten ausziehen. Jetzt bei unserem Zwerg sehen wir,daß er ein echter Junge ist. Rabatte hoch zehn😆

      Gefällt mir

  2. Hallo klabauterfrau,
    ich glaube, dass Kinder (und nicht nur Kinder) auch massiv beeinflusst werden, durch Sätze, wie du sie gerade benutzt hast. „….dass er ein echter Junge ist“
    Damit wir ja vorgegeben, wie ein „echter“ Junge „normalerweise“ ist.

    Gefällt mir

  3. „Ohne Vorgaben“ ist Illusion – und damit stelle ich mal dieses Zitat aus dem Blogbeitrag in Frage:
    “ auch wenn deine Tochter auf den ersten Blick „typisch Mädchen“ ist. 

    Und wenn sie so ist, was ist daran schlimm? Provokant gefragt: welchem Rollenschema soll sie sich beugen?

    Ob der Sohn die Puppe bekocht oder die Tochter mit der Modellbahn spielt, ist doch eigentlich völlig wumpe. Mit war wichtig, dass sie Güte und Gerechtigkeit lernen, die Grundlagen für Gemeinschaft. Die funktioniert nämlich nur, wenn wir die anderen so sein lassen, wie sie sind – und nicht, wie wir sie gern hätten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s