Hello MeTime – 6 Tipps für kleine Pausen vom Alltagstrubel

36 Jahre – BÄM. Wieder ein Jahr älter. Seit gestern liegt die Mitte 30 hinter mir. Hilfe! Aber im Herzen, da bin ich noch Mitte 20. Jedenfalls meistens. Nur wenn die Woche dann doch knackvoll war, fühle ich mich matt und ausgelaugt. Da freue mich sehr auf eine Folge meiner Lieblingsserie auf der gemütlichen Couch und mein Bett. Ausgehen und Party? Ööööh, lieber nicht.

Es gibt echt so Wochen, die nagen ziemlich an mir. Und dann fühle ich mich am Ende des Tages nicht wie Mitte 30. Und schon gar nicht wie Mitte 20. Eher wie so Ende 60. Da ist das Hirn vom kreativen Schaffen ausgebrannt, der Rücken tut vom Schleppen des Kleinkinds weh, die durchwachsenen Nächte machen sich bemerkbar und die Nerven liegen blank, weil man zwei Kinder von A nach B gondeln musste. Püüh. Manchmal ist es zwischen Mama-Sein, Job, Haushalt und dem Bloggerleben ganz schön hart, seine Ruhepausen einzufordern. Wann? Das ist die große Frage.

*** Werbung ***

BofrostTee_3
Die schockgefrosteten Kräutertees von bofrost* kann man ganz fix mit kochendem Wasser aus dem Kälteschlaf holen.

Aber diese Pausen, sie sind so wichtig. Denn wenn man nicht sorgsam und achtsam mit sich und seinem Körper umgeht, fällt es auch viel schwerer, seinen Herzensmenschen die Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken, die sie verdienen. Manchmal, da bedeuten 5 Minuten Akku aufladen unendlich viel. Und daher möchte ich euch meine Alltagshelfer für kleine Ruheoasen im Alltag mit auf den Weg geben.

Meine 6 Tipps für eine entspannende MeTime

Wohlfühl-Ort

Richtig gut entspannen kann ich besonders in einer angenehmen Umgebung. Dazu reicht mir schon, wenn auf dem Tisch ein paar Blumen stehen oder ich mir den Platz meiner Ruhepause gemütlich mit Decken und Kissen gestalte. Da schmeckt der Tee am Küchentisch oder auf der Couch gleich doppelt so gut.

BofrostTee_1
Kleine Pausen sind so wichtig: Am besten am Wohlfühlort mit Soulfood.

Teepause

Eine Tasse Tee ist die perfekte Entschleunigung für zwischendurch. Meistens reicht mir diese Teezeit wirklich für einmal Durchatmen. 5-10 Minuten gemütlich hinsetzen, entspannen und genießen. Egal ob ich vormittags daheim arbeite oder am Nachmittag die Jungs Spielbesuch haben. 5 Minuten sind immer drin.

Ich liebe gerade frische Kräutertees sehr, aber leider gibt der Garten noch nicht ausreichend her. Doch zum Glück habe ich die frischen Teekräuter von bofrost* entdeckt. Dank der Schockfrostung und dem „Kälteschlaf“ bleiben die Kräuter besonders lang frisch, behalten ihre Nährstoffe und ihren Geschmack.

BofrostTee_6
Kleine Teezeremonie mit yummy Donuts von bofrost*

Sonne genießen

Die Augen schließen, sich von der Sonne verwöhnen lassen und im besten Fall ein leckeres erfrischendes Getränk. Ich liebe es im Sonnenschein ganz für mich auf dem Balkon zu sitzen, gerade zwischendrin, wenn ich im Home Office bin. Dazu einen frischen Eistee aus Grüner Minze mit Zitronengras (das Rezept findet ihr am Ende des Artikels).

Klappt übrigens auch wunderbar, wenn die Jungs dabei sind. Auf dem Spielplatz, im Garten oder beim Spaziergang.

BofrostEistee_8
Die frischen Kräutertees von bofrost* eignen sich auch prima für die Zubereitung von leckeren Eistee-Varianten

Einfach Mal abtauchen

Gerade wenn es draußen kalt und regnerisch ist, kann ich am besten in einer heißen Wanne entspannen und mir den Alltagsstress quasi einfach abwaschen. Je mehr Zeit dafür, desto besser – die Kinder sollten daher bestenfalls im Bett sein, sonst besteht große „Mitbade-Gefahr“. Ihr wisst schon, solche bei denen danach das Badezimmer unter Wasser steht. Nicht so entspannend. Dann lieber ein gutes Buch oder eine heiße Tasse Kräutertee mit Honig mit in die Wanne nehmen. Und einfach abtauchen.

BofrostTee_10
Die Teekräuter in der wiederverschließbaren Packung sind immer zum Aufbrühen bereit.

In fremde Welten flüchten

An manchen anstrengenden Tagen hilft nur noch eins: In fremde Welten flüchten. Dazu kuschele ich mich am liebsten abends auf die Couch und schaue eine Serie auf meinem liebsten Streaming-Dienst. Falls ich mich nicht nur berieseln lassen mag, greife ich aber auch gerne zum Buch. Wenn ich ganz viel Glück habe und beide Kinder im Spiel versunken sind, klappt die Buch-Variante sogar tagsüber.

BofrostEistee_2
Selbst gemachte Eistees brauchen gar keinen zusätzlichen Zucker, sind gesund und herrlich erfrischend.

Soulfood

Zu jeder Pause gehört für mich auch ein kleiner Snack, denn oft vergesse ich bei meinen ganzen To-Dos zu essen. Und bevor ich richtig hangry (ihr wisst schon: „du bist nicht du“) werde, lege ich da gerne zwischendrin etwas nach. Als absoluter Schokofan liebe ich Donuts & Co – die von bofrost* sind besonders weich und schokoladig und ruckzuck in 25 Minuten aufgetaut. Optimal für die kleine Pause oder falls sich spontaner Spielbesuch ankündigt. An warmen Tagen darf es dann auch gerne etwas frischer und nicht ganz so mächtig sein. Dann greife ich gerne zu saisonalem Obst oder leckeren Erdbeer-Joghurt-Törtchen. Ihr habt bestimmt schon erraten, woher ich die habe.

BofrostEistee_5
Die leckeren Erdbeer-Joghurt-Törtchen von bofrost* sind nicht nur wahnsinnig erdbeerig, sondern auch ruckzuck für spontane Aktionen aufgetaut.

Rezept für frische Kräuter-Eistee

3 TL Bofrost Kräutertee aus frischen Teekräutern aus dem Tiefkühler entnehmen und mit heißem Wasser aufbrühen, ziehen und abkühlen lassen
50 ml Zitronensaft dazugeben
Mit Mineralwasser aufgießen
Eiswürfel, Zitronen- oder Orangenscheiben sowie Minzblätter nach Belieben dazugeben

Gibt ca. 1 Liter Kräuter-Eistee. Ich habe hierfür Grüne Minze & Zitronengras verwendet, aber auch die anderen Sorten klassische Pfefferminze, Ingwer&Orange und Limonen-Basilikum&Orange eignen sich hervorragend.

Die Kräuter funktionieren auch super als Gewürz, zum Beispiel um leckere Minzdipps mit Joghurt und Zitronensaft zu zaubern.

Was ist denn eurer Geheimtipp für eine kurze Ruhepause? Kloflucht oder macht ihr es euch gemütlich?

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Eine Runde Badewanne ist für mich das entspannendste. Gerne auch mit einem frischen Kräutertee. Da hast du mir jetzt wirklich Lust gemacht mal bofrost auszuprobieren. Sehr gute Werbung. LG, Ella

  2. Für mich ist es auch die Badewanne! Aber genauso wohl fühle ich mich abends auf unserem Balkon mit was netten zu trinken.Da ist es ebenso wunderbar ruhig und die Luft tut einfach gut!

    Das mit dem Eistee probiere ich mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.