Wir wickeln jetzt mit Stil

Vor ein paar Wochen habe ich auf Instagram ein Foto mit einem süßen Babypopo gesehen, den eine Windel in einem wundervollen Pusteblumen-Design zierte. Das hat mich neugierig gemacht und – zack – landete ich auf der Webseite des Frankfurter Startups Lillydoo. “Freu – die sitzen ja gleich bei mir um die Ecke,” dachte ich. Im Sortiment hautfreundliche Feuchttücher und Windeln. Und nicht nur das:

  • Lillydoo produziert ohne Tierversuche und ist daher vegan.
  • Die Hautfreundlichkeit wurde mit “SEHR GUT” befunden.
  • Windeln und Feuchttücher sind frei von Paraffinen und PEG-Emulgatoren.
  • Die Feuchttücher sind 100 % biologisch abbaubar.
  • Die Produkte werden zusammen mit Hebammen entwickelt.

Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich nicht so ein Fan vom Global Player auf dem Windelmarkt bin. Da ich bisher noch keine besseren Einwegwindeln gefunden habe, bin ich trotzdem – aber Zähne knirschend – Kunde. Und als ich die Versprechen von Lillydoo las, bekam ich Hoffnung, dass nun endlich endlich eine Alternative auf dem Markt ist.

Kurzerhand schrieb ich Lillydoo an und bekam ein Testpaket zugeschickt (Wer dies auch tun möchte – für 1 Euro könnt ihr die Produkte selbst ausprobieren).

Die Feuchttücher haben eine angenehme Größe und sind weder zu nass noch zu trocken. Und sie riechen nach…. NICHTS! Da der Rabauke beim Wickeln immer “ei Tuuuch” verlangt, um damit zu schnuffeln und das Gesicht abzuwischen (oder auchmal reinzubeißen), konnte ich ihm ohne Sorge immer eins von den Lillydoo-Tüchern überlassen.

lillydoo6

Doch mein größtes Interesse galt den Windeln. Die haben meine Erwartungen wirklich übertroffen. Sie sehen nicht nur unglaublich toll aus, sondern sind auch angenehm zart und weich. Und sie sitzen top, obwohl ich eine Nummer kleiner (4 statt 4+) gewählt habe. Außerdem riechen sie nicht so unangenehm wie andere Windeln.

lillydoo3

Den Windeltest haben wir dann gleich mit drei Tage Durchfall gestartet. Im Wechsel wickelte ich immer mit Lillydoo und unserer herkömmlichen Marke. Und – sei es Zufall oder nicht – bei Lillydoo lief kein einziges Mal die Windel aus. Ja, sie war zwar knallevoll, aber ohne dass an den Beinöffnungen der flüssige Stuhl rauskam. Alles blieb da wo es hingehört. Auch weiche Kacke. Das schaffte unsere herkömmliche Marke leider nicht immer.

lillydoo7

Und auch sonst überzeugt Lillydoo mit super Saugfähigkeit. Da der Rabaukowitsch vor dem Schlafen ein Fläschen Milch bekommt und auch nachts zwei- bis dreimal zum Trinken (Wasser) wach wird, muss ich mindestens einmal in der Nacht wickeln. ÄTZEND! Es geht einfach nicht ohne. Normalerweise. Mit der Lillydoo hatte ich es zweimal riskiert. Die Windel war zwar knallvoll – voller geht es kaum. Aber ausgelaufen war sie nicht, nur ganz leicht am Bündchen in Bauchnabel-Gegend feucht. Puh – Glück gehabt.

Ich war nach diesen Testtagen mehr als überzeugt. Also hieß es: Preise vergleichen. Was kostet diese stylische It-Windel eigentlich? Wir haben normalerweise ein Sparabo auf Amazon mit 4+ Windeln. Bei Lillydoo können wir dagegen bei den 4ern bleiben. Erstmal. Das macht sich auch im Abo-Preis bemerkbar. Es gibt nämlich so preislich keinen Unterschied. Wären wir bei der gleichen Größe geblieben, wäre eine Windel 0,03 Cent teurer – insgesamt also 6 Euro pro Paket. Kauft man die WIndeln einzeln, sind die Preise natürlich wieder ganz anders.

lillydoo1

Und da ich in meinem Fall keine Nach-, sondern nur Vorteile sehe, habe ich mein Abo zusammengestellt. Bei Lillydoo kann man ganz flexibel Windelgröße und Aboiuntervall einstellen. Außerdem kann man zwischen drei Designs wählen oder diese beliebig kombinieren. Das Abo kann jederzeit pausiert oder gekündigt werden. Und sind die Windeln doch zu klein, können sie kostenlos gegen eine größere Größe getauscht werden. Außerdem gibt es noch eine Paketoption, bei der die Feuchttücher mit dabei sind.

lillydoo4

Ich bin absolut happy, die letzten Windelmonate mit Lillydoo wickeln zu können. Wir haben eine Alternative gefunden – hooray. Im Moment warte ich auf Nachschub, der noch diese Woche kommen wird. Und weil ich so begeistert bin, konnte ich Lillydoo auch gleich als Sponsor für unser RheinMain ElternBlogger-Café gewinnen.

Wie findet ihr das Lillydoo Konzept? Was ist euch bei Windeln wichtig? Der Preis oder das Gesamtpaket? Oder schwört ihr vielleicht sogar auf Stoffwindeln?

Zur Info: Dieser Blogpost ist KEINE Werbung, sondern basiert auf meinem eigenen Interesse. Lillydoo hat mir nur freundlicherweise eine Windelpackung sowie eine Feuchttuchpakung kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

 

 

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

  1. saucool!
    Tausend dank, das probier ich garantiert aus, zumal es für uns ja auch noch unter ‘regional’ fällt.
    danke fürs Erfahrung teilen 💜

    Mara

  2. Hallo,

    auch ich durfte auf der Babymesse ein Probepaket mitnehmen und gleich einen 20 € Gutschein dazu. Den habe ich gleich eingelöst. Was soll ich sagen, mich haben sie bis jetzt leider noch nicht überzeugt. Bis jetzt nur das Design. Bei einem anderen Testbericht hatte ich gelesen, das sie keinen Geruch abgeben, wenn man die Packung öffnet, meine haben einen sehr Chemischen Geruch, der sogar durch die Anziehsachen kommt. Mein Sonnenschein hat wohl gemerkt das er eine neue Windelsorte an hat und sie gleich mal auf Herz und Nieren getestet. Und was soll ich sagen, ich durfte ihn einmal komplett umziehen. Und das gleich bei der ersten Windel, da war ich sehr enttäuscht. Innerhalb von zwei Tagen habe ich bisher zweimal dieses Erlebnis gehabt, einmal oben raus und einmal an der Seite. Ich habe noch eine ganze Monatsration da und werde sie weiterhin testen. Praktisch finde ich natürlich das Abo schon.

    Das sind meine bisherigen Erfahrungen mit den Windeln. Die Feuchttücher habe ich nicht getestet, weil ich Einmalwaschlappen verwende.

    Es freut mich, das du bisher gute Erfahrungen gemacht hast.

    Lg Doreen

    • Oh schade, dass die Windeln bei euch nicht dicht sind. Vielleicht braucht ihr einfach eine Nummer größer?

      Wir sind hier immer noch zufrieden, wobei manchmal am Bein Druckstellen entstehen, wenn es nicht 100% sitzt. Denke wir brauchen auch bald eine Nummer größer.

      • Nein an der Größe liegt es leider nicht. Wir nutzen bei 6 Kilo die Windelgröße 3. Also genau richtig.

        Das freut mich sehr für euch, das ihr noch zufrieden seit. Ich habe mein Abo gestern aufgelöst.

        Viel Erfolg euch weiterhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.