Freitagslieblinge0826_6

Bloggertreff & Dekoidee – Freitagslieblinge am 26. August

Schon wieder ist eine Woche rum – unfassbar. Und diesmal bei schönstem Kaiserwetter. Auch in dieser Woche hat sich unheimlich viel getan – das werde ich aber nochmal extra verbloggen. So viel darf ich schon verraten: Ab nächster Woche gehöre ich wieder zu den Working Moms mit geregelten Arbeitszeiten. Wooohoo.

Mein Lieblingsmoment nur für mich

Freitagslieblinge0826_5

Mein Lieblingsmoment nur für mich war diesmal auf dem zweiten RheinMain Elternblogger Treffen. Ohne Kids war es richtig chillig und ich konnte mich super austauschen. Leider kann ich keine Selfies – ich bin total unscharf. Mäh.

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

Freitagslieblinge0826_1

Der kam total unerwartet auf dem Fußballplatz. Es war zwar eine Affenhitze, so direkt in der Sonne zu spielen, aber es hat richtig Spaß gemacht. Während der feine Herr mit den gößeren Jungs trainiert hat, habe ich mit dem Rabauken ein bisschen gebolzt. Er war so glücklich und hat ganz ausgelassen gerufen „Toooor“ und „Schieß“. Leider hatten wir viel zu wenig Getränke mit. Normalerweise gehören der feine Herr und ich zu den Wenigtrinkern – aber in der Knallsonne bei Bewegung waren wir dann auch total ausgedörrt. Und dann hat auch noch der Rabauke die halbe Flasche ausgekippt. Oaaaar. Daheim gab es dann erstmal eine kühle Dusche für alle. „Bloggertreff & Dekoidee – Freitagslieblinge am 26. August“ weiterlesen

UNTypisch_Interview2

Mountainbike-Fan mit Glitzerflügeln – UNTypisch mit SchwesternliebeundWir

Diesmal habe ich die liebe Sarah von Schwesternliebe&Wir im Interview. Ihre älteste Tocherter ist fünf Jahre alt und ein riesiger Elsa-Fan. Ein echtes Mädchen, oder? Wenn sie nicht am Liebsten mit dem Fahrrad rumcruisen und mit Papa schrauben würde…

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

SchwesternliebeundwirDrei Dinge, die dich bei deiner Tochter in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

Als sie kleiner war, war sie wirklich sehr anstrengend. Inzwischen gibt es eigentlich wirklich nichts mehr, was an ihr nervt. Sie ist wirklich sehr geduldig und rücksichtsvoll. Manchmal ist es etwas anstrengend mit ihr, wenn wir alle müde sind. Dann tut ihr alles weh, sie will nur noch getragen werden und verhält sich auch sehr dann auch sehr babyhaft. Aber wer hat nicht mal schlechte Laune oder ist morgenmufflig?

Ballspiele, Dinge zusammenschrauben, Klettern und Autos – eher Yeah oder Neee?

Ballspiele machen ihr auf jeden Fall Spaß. Aber wir machen das jetzt nicht so oft. Wenn Christian an unseren Fahrrädern schraub oder Möbel zusammenbaut, dann hilft sie auf jeden Fall immer gern mit. Auch schleifen und streichen findet sie super! Sie klettert auch gern. In unserer Kita gibt es eine Kletterwand und nachmittags ist es dann oft schwer sie zum gehen zu bewegen. Die Wand ist nämlich am Ausgang… Auch auf Bäume klettert sie gern. Autos dagegen sind hier kein großes Thema – liegt aber wohl eher daran, dass wir keines haben. Dafür sind Fahrräder sehr angesagt. Sie fuhr schon mit drei Jahren auf ihrem ersten Rad, davor schon einige Zeit Laufrad. Und sie kann es kaum erwarten, endlich mit ihrem Papa zusammen die Mountainbike-Strecken im Wald zu fahren. „Mountainbike-Fan mit Glitzerflügeln – UNTypisch mit SchwesternliebeundWir“ weiterlesen

BabaubaMaritim

Maritime Lieblinge von Babauba #Gewinnspiel

Ich liebe selbstgenähte Kindersachen. Nicht nur weil sie individuell sind. Nein, oft finde ich die Qualität der Stoffe und der Verarbeitung einfach viel hochwertiger, als die Sachen von der Stange. Dummerweise kann ich nicht nähen. Wie ihr vielleicht wisst – die Nähmaschine und ich sind keine Freunde.

Eine Chance bekommt das Thema nähen jedoch noch von mir – im Herbst werde ich einen Nähkurs machen. Aber bis dahin durchstöbere ich gerne das Internet nach liebevoll genähten Sachen. Besondes gerne bei Shops wie Babauba, die bunte und bequeme Kindermode zu fairen Preisen anbieten.

***Werbung***

Das Besondere an dem Wiener Label ist, dass hier die genähten Kleidungsstücke ausschließlich limitiert angeboten werden. Durch die Begrenzung von Stückzahl und Größe ist jedes Teil so gut wie ein Unikat.

Babauba7

„Maritime Lieblinge von Babauba #Gewinnspiel“ weiterlesen

1608RMEB

Echter Austausch beim zweiten RheinMain Elternblogger Treffen

Gestern ging unser RheinMain ElternBlogger Treffen in die zweite Runde. Nachdem wir beim ersten Mal mit Vorträgen ziemlich zu waren und dann auch noch ganz unerwartet den Raum wegen einer Folgeveranstalltung räumen mussten, dachten Frida und ich: Diesmal wollen wir einfach nur netzwerken.

Also wählten wir als Veranstaltungsort das altbewährte Hofgut Oberfeld. Hier konnten die Bloggerkids mit den Hoffahrzeugen spielen und in der Heuburg rumtollen. Natürlich betreut von den Bloggerhusbands, während wir „Mamabloggerinnen“ uns ganz gechillt austauschen konnten. Erst draußen – und später drinnen.

Eigentlich hatten wir ein Kuchenbuffet bestellt, aber naja, das wurde irgendwie versemmelt. Muss wohl bei jedem #RMEB ein bisschen Chaos dabei sein, hab ich so das Gefühl.

Es war wirklich toll, viele liebgewonnen Blogger wiederzusehen und auch ein paar andere endlich kennen zu lernen. Wir konnten uns super über Kooperationen, Steuerfragen, Imageaufbau und Bildrechte austauschen. Irgendwie haben wir doch alle die gleichen Fragen und Probleme. Es ging viel zu schnell vorbei. Und ich habe gar keine gescheiten Fotos gemacht – mimimimi. „Echter Austausch beim zweiten RheinMain Elternblogger Treffen“ weiterlesen

Freitagslieblinge0819_5

Vegane Burritos und realer Horror – Freitagslieblinge am 19. August

Ich kann es kaum fassen – wir haben eine richtige Sommerwoche hinter uns. Und nicht nur die Sonne tut meiner Laune gerade richtig gut. Hach – irgendwie hat sich die Woche ziemlich viel getan. Ich habe mich echt als Working-Mom beiweisen können und jetzt stehen mir gerade mehrere Wege offen. Soviel kann ich nur verraten – ich bin gerade richtig happy. Und mein Schreibflow, der durch Sorgen etwas blockiert war, ist wieder da. Juhuuu.

Mein Lieblingsmoment nur für mich

Freitagslieblinge0819_1

Da schlag ich die neue Eltern auf und was sehe ich da: Da steht mein Blog. Waaaah. Ich bin immer noch so geflashed. Irgendwie ist es doch was ganz besonderes, wenn man sich in einem Printprodukt wiederfindet. Auch wenn es noch so klein ist. PS: QR-Code wäre die Kirsche auf der Sahne gewesen.

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

Freitagslieblinge0819_3

War dieser eine Nachmittag im Garten mit Snacks und Planschbecken. Die Jungs hatten es sich richtig gemütlich gemacht und Decken und Kissen in den Garten geschleppt. Es war ein friedlicher Augenblick, in dem gerade niemand geschrien oder geweint hat. Denn vorher war alles ziemlich chaotisch gewesen. Dem Rabauken war das Nackigsein ziemlich unangenehm. Immer wieder rief er „Wäääääh, Kacka, wääääh“, während unser Nachbar auf seiner Veranda gegessen hat. Uuuupsi. Der kleine Kerl hat erst aufgehört, als er wieder die Windel an hatte. Und dann war da dieser Moment: Glückliche Kinder, die zusammen spielen und ich konnte kurz einen Blick in meine Eltern werfen. „Vegane Burritos und realer Horror – Freitagslieblinge am 19. August“ weiterlesen

UNTypisch_Interview2

Computerfreak und Tierbeschützer – UNTypisch mit 3FachJungsmami

Diesmal habe ich Stephanie von 3Fach-Jungsmami im Interview. Ihr Söhne sind 6,5 Jahre, 4,5 Jahre und 2,5 Jahre alt. Eine bunte Mischung voller Energie. Der älteste ist ein richtiger Computerfreak und liebt die Farbe blau. Typisch Junge, nicht? Wenn dieser kleine Kerl nicht ein unglaublich gefühlvollen Draht zu Tieren hätte…

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

3FachJungsmamiLiebe Stephanie drei Dinge, die dich bei deinem Sohn in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

Er redet und diskutiert alles zu Tode. Er kann einfach nicht akzeptieren dass auch mal jemand anders das letzte Wort hat.

Er ist so willenstark und stur, dass ich oft denke, es würde mehr bringen mit der Wand zu sprechen.

Er hasst es aufzuräumen – besonders Playmobil. Das liegt dann überall und treibt mich in den Wahnsinn.

Nagellack, Backen, Kochen und Kuscheltiere – eher Yeah oder Neee?

Seit seiner Geburt begleitet ihn ein kleiner Hase. Dieses Kuscheltier darf absolut nicht fehlen beim schlafen, aber auch im Urlaub oder im Krankenhaus war das Hasi schon mit dabei. Kochen und Backen findet er super, nur essen will er es dann meist nicht.😀

Nagellack hatte er mal ausprobiert und war dann aber ziemlich sauer, als dieser beim Händewaschen nicht abging. „Computerfreak und Tierbeschützer – UNTypisch mit 3FachJungsmami“ weiterlesen