In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Jojo kann Geister sehen, nur darf davon niemand etwas wissen. Auf einmal gehen unheimliche Dinge vor sich, die etwas mit schwarzer Magie zu tun haben könnten. Und mit einem dunklen Familiengeheimnis. #geister #buch #fantasy #magie #schottland #lesen #romantasy

Heaven´s End: Schottland, eine Teenie-Romanze und jede Menge Geister

Als Romantasy-Fan konnte ich mir diesen Auftakt einer Ghostfantasy-Triologie nicht entgehen lassen. Alleine das Cover von Heaven´s End von Kim Kestner hat mich schon etwas gepackt.

Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Diese Serie kann sich locker neben meinen Buchlieblingen wie der Biss-Reihe von Stephenie Meyer und den Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare sehen lassen.

Darum geht´s in Heaven´s End – Wen die Geister lieben

In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Jojo kann nicht nur Geister sehen, sondern wohnt auch noch mit vier von ihren verstorbenen Vorfahren und zwei Tiergeistern unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen – weder ihr bester Freund Benny, noch Zack, der Schulschwarm, der auch Jojo ganz kribbelig macht.

Doch im idyllischen Heaven’s End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich, die etwas mit schwarzer Magie zu tun haben könnten. Wie lange kann Jojo ihr Geheimnis noch wahren? Und welches Geheimnis umgibt Jojos und Zacks Familien?

Es war schon eigenartig. Ich lebte mit meinen verstorbenen Vorfahren zusammen, zwei überaus anhänglichen Tiergeistern und einem Boggart mit Blauknall, und dennoch ließ mich das Gefühl nicht los, dass mein Leben gerade erst anfing, außergewöhnlich zu werden.

Seite 168
In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Jojo kann Geister sehen, nur darf davon niemand etwas wissen. Auf einmal gehen unheimliche Dinge vor sich, die etwas mit schwarzer Magie zu tun haben könnten. Und mit einem dunklen Familiengeheimnis. #geister #buch #fantasy #magie #schottland #lesen #romantasy

Spannend, humorvoll und voller schottischer Mystik


Eine Schottische Kulisse, jede Menge mystisches Wissen rund um die Anderswelt und gute sowie böse Geister sind das Herzstück dieser Fantasy-Geschichte. Vor allem das Einbinden schottischer Begriffe wie „Numptie“ und schräger Charaktere wie den stinkenden Boggart Lickspittle versetzen einen schlagartig in die Highlands.

Heaven´s End wird dabei aus Sicht der Hauptprotagonistin erzählt und spiegelt den Alltag und die Gefühlswelt eines Teenies wider. Freundschaft, Liebe und ein ungelüftetes Familiengeheimnis ziehen einen von der ersten Seite an in den Bann. Auch der mystische und düstere Part rund um den Hexer Throckmorton ist spannend, aber dennoch sehr altersgerecht erzählt.

Der einzige Schwachpunkt des Buches ist die doch etwas flache 08/15 Lovestory. Sie ist einfach nichts Neues: Die Außenseiterin, die mit etwas weiblicheren Kurven und Brille „nicht so hübsch“ ist und eine sehr besondere Gabe hat. Und dann noch der adelige Schulschwarm, der mit dem beliebtesten Mädchen liiert ist und sich am Ende auch noch als wahnsinnig tiefgründig entpuppt. Die zarte Romanze, die sich dabei entwickelt, ist dann auch noch „verboten“, weil beide Familien dagegen sind. Seufz – Hollywood hätte es sich einfacher nicht ausdenken können.

Nur ist das Jammern auf hohem Niveau: Heaven´s End ist schließlich ein Buch für Jugendliche ab 12 Jahren – und dafür muss ich sagen, habe ich mich wirklich sehr gut unterhalten gefühlt. Und nach dem fiesen Cliffhanger am Ende, möchte man einfach nur wissen, wie es weitergeht. Könnte ich mir auch sehr gut als Netflix-Serie vorstellen.

In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Jojo kann Geister sehen, nur darf davon niemand etwas wissen. Auf einmal gehen unheimliche Dinge vor sich, die etwas mit schwarzer Magie zu tun haben könnten. Und mit einem dunklen Familiengeheimnis. #geister #buch #fantasy #magie #schottland #lesen #romantasy

*** Werbung ***

Heaven´s End – Wen die Geister lieben

♥ Autor: Kim Kestner
♥ Alter: ab 12 Jahren
♥ Verlag: Fischer KJB
♥ ISBN: 978-3-7373-4134-9  
♥ Seiten: 480 Seiten
♥ Preis: 17,- €

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.