Bücher Montag - Kinderbücher Sammlung von Kinderbuchbloggern - März 2018 #kinderbuch

BücherMontag – Die Kinderbücher der anderen 5/18

Der BücherMontag geht in die nächste Runde. Leider haben das letzte Mal nicht so viele mitgemacht, wie ich mir das erhofft hatte. Das ist wirklich schade, denn ich denke, dass es schon sinnvoll ist, sich zu vernetzen. Und ich dachte, ich krempele das Konzept vielleicht dann doch etwas um, damit es etwas übersichtlicher und attraktiver wird?

Vor zwei Jahren hatte ich eine Interviewreihe “UNtypisch” gestartet, die recht erfolgreich war. Daher würde ich gerne jeden letzten Montag im Monat ganz speziell einen (Buch)Blogger vorstellen, der ein bisschen von seinem Blog berichtet, welches Lieblingskinderbuch besonders inspiriert, was er selbst gerne liest und welchen Autor er gerne einmal treffen würde. Die Fragen möchte ich dabei ganz individuell stellen – damit es jedes Mal spannend bleibt. Wie gewohnt dürft ihr dann eure liebtsen Rezensionen verlinken.

Es bleibt ein BücherMontag, aber eben etwas anders. Und ich würde mich sehr sehr freuen, wenn ihr euch einfach meldet, falls ihr Teil dieser Interviewreihe sein möchtet.

Diesen Montag bleibt aber erst nochmal alles beim Alten. Hier kommen meine Buchempfehlungen der anderen Buchblogger aus dem Mai:

Mein liebster Buch-Tipp im Mai

 

Das Schlechte-Laune-Monster ist ein wunderschön illustriertes Kinderbuch über diese Wut im Bauch, die Kinder von 3 bis 6 Jahren nur zu gut kennen. Schlechte-Laune-Tage hat wohl jeder mal. Aber nur Kinder in einem bestimmten Alter haben manchmal so richtige Kack-Laune-Tage. Tage, an denen man als Eltern eigentlich nur alles falsch machen kann. Schon alleine das Cover trifft so ins Schwarze, denn die schlechte Laune klebt oft stundenlang wie ein Schatten am übelst gelauntesten Kind aller Zeiten. Da hilft vielleicht ein Buch wie dieses hier.

Die Buch-Tipps der anderen

 

Schlechte Laune Nummer 2

 

Muffelmonster

Auch bei Janet von Kinderbuchlesen gibt es um schlechte Laune, nach dem Motto “Trotzphasen-Power” voraus. In “Tschüss, kleines Muffelmonster” wird die üble Kinderlaune ebenfalls sehr schön thematisiert und ist vielleicht eine Alternative zu meinem Schlechte-Laune-Monster.

Es ist durchaus legitim, dass jeder einmal schlechte Laune hat: Groß wie Klein. Julia Böhme gelingt es durch verschiedene Perspektiven zu zeigen, wie es ist grummelig zu sein (Muffelmonster) und wie das auf andere (Moritz) wirkt. – Janet

So ein mies gelauntes Monster-Buch sollte jedenfalls in keinen Bücherregal fehlen.

Wenn ein Haustier verstirbt

 

Eine schöne Kinderbuchsammlung zum Thema Trauer beim Verlust des geliebten Haustieres habe ich bei Anna von Kinderbuch-Detektive gefunden. Ich finde solche Sammlung wahnsinnig wertvoll und wünsche mir noch viel mehr davon. Erst vor ein paar Monaten habe ich aktu nach solchen Trauer-Kinderbuch-Sammlungen gesucht, als ein Kind aus dem Kindergarten ganz plötzlich verstorben ist. Und leider habe ich kein solches Buch (Tod eines Freundes / anderen Kindes) auf die schnelle Suche gefunden.

Natürlich muss es nicht immer ein spezielles Kinderbuch mit einem Tier sein, es gibt zahlreiche Bücher, die den Tod teilweise philosophisch, teils ganz praktisch aufgreifen und wunderschön sind. – Anna

Also ihr Lieben, was ist eurer Buch-Tipp im Mai, den wir unbedingt lesen sollten? Habt ihr über ein tolles Kinderbuch berichtet? Oder habt ihr ebenfalls eine wertvolle Bücher-Sammlung erstellt?

Bitte kommentiert einfach mit der Kommentarfunktion – für mehr SEO-Power hole ich eure Links dann nach und nach in diesen Post.

 

Ich bin ganz gespannt auf eure Beiträge. Und meldet euch, falls ihr beim ersten BücherMontag-Interview dabei sein wollt.

Bilderbücher:

Elternratgeber:

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Kein Kinderbuch, aber eins, dass das Leben von Müttern (und damit hoffentlich auch der gesamten Familie) leichter macht: https://kuestenkidsunterwegs.blogspot.de/2018/05/die-kunst-keine-perfekte-mutter-zu-sein-selbsthilfebuch-ausgebrannt-nathalie-kluever-trias-ratgeber-mama-burnout.html

    Die Veränderung hier finde ich spannend, doch ich mochte den alten Büchermontag auch 😉

    Ganz liebe Grüße aus dem Norden
    Deine Küstenmami

  2. Bei den Einzelrezis für die Größeren war in diesem Monat kein Überflieger dabei, daher möchte ich den Artikel zum lebendigen Vorlesen vorschlagen, wo ich lustig-spannende Bücher ab 6/8 vorstelle:
    https://familienbuecherei.blogspot.de/2018/05/blogparade-vorlesefieber-vorlesen.html

    Für die Kleinen finde ich das Konzept des Sachbuchs zum Mitmachen ganz toll: “Schau in deinen Körper” https://familienbuecherei.blogspot.de/2018/05/schau-in-deinen-korper.html

    Und mein Sohn will unbedingt noch “Alle in den Garten!” empfehlen:
    https://familienbuecherei.blogspot.de/2018/05/alle-in-den-garten-von-emma-lidia.html
    Eher eins der “leisen” Bilderbücher für Tier- und Gartenfreunde.

    Das waren unsere Monatshighlights.
    Liebe Grüße,
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.