U9 verweigert

Heute hatte HerrSjardinski seine U9. Da der feine Herr schon bei der U8 die Untersuchung verweigert hatte und nur und ausschließlich malen wollte, plagten mich schon seit Tagen gemischte Gefühle. Vor der Abfahrt zum Arzt erklärte ich noch Mal, dass die Untersuchung wichtig sein, sozusagen ein kleiner Schritt Richtung Schule, und dass er bitte bitte mitmachen solle. Ihr könnte euch schon denken, wie alles endete, oder? Rischtisch! HerrSajrdinski beim der U – voll verweigert!

u9

Beim Arzt war HerrSjardinski zunächst guter Dinge und spielte im Wartezimmer mit seinem kleinen Bruder. Bis die Sprechstundenhilfe eine Urinprobe wollte. Däää dääää! Verschänkte Arme, Muffelschnute. Nein, sagte der feine Herr, er wolle jetzt nicht pieseln. Ich schlug einen Pieselwettbewerb vor „wer hat den vollsten Becher“. Nö, das sei doof.

Auch gut. Dann eben ohne pieseln. Das konnte ja heiter werden….. Bingo! Im Untersuchungszimmer ging es fröhlich weiter. Denn ausziehen mochte HerrSjardinski sich auch nicht. Immerhin ließ er sich wiegen und messen. In Klamotten, wohlbemerkt. Aber er machte halbwegs mit! Bis der Doc ins Zimmer kam. Da wechselte die Stimmung auf ein mega Tief.

„Mama, Turnmatte eklig. Turnmatte stinkt. Turnmatte nicht stubenrein.“ Hier zitiert er aus dem Buch „Das Cro – Höhlenjunge“ – das weiß aber der Kinderarzt nicht. Mäh.

Während ich mit dem Arzt sprach und der Rabauke derweil Holzmurmeln im Papierkorb versenkte, schaffte der feine Herr die stinkige Turnmatte von a nach b. Immer wieder hin und her. Und am Ende räumte er komplett das Bücherregal ab, weil er die Matte durch´s Zimmer schmiss.

„Ja also (hüstel), normalerweise hört er ja“, sagte ich beschämt. Das Bild einer Hundebesitzerin machte sich in meinem Kopf breit. „Der beißt nicht! Der hat noch nie gebissen“. Mein Kind, der Untersuchungszimmer verwüstende Rottweiler.

Zeitgleich hatte sich der Rabauke an der Babywaage zu schaffen gemacht und schaltete diese permanent an und aus. Schweißausbruch. Oh man, der denkt doch jetzt, ich hab meine Kinder so null im Griff. Von Freunden höre ich immer, wie toll die Kids Bildchen gemalt, gerechnet und Fragen beantwortet haben. Aber wir sind einfach die U Versager! Und der Rabauke machte das Bild gerade komplett.

„Ja, also ..äh…war´s das jetzt?“ fragte ich und hoffte, dass wir jetzt bitte bitte ganz schnell flüchten können.

„Macht ja keinen Sinn“, der Arzt war relativ entspannt. Da der feine Herr einen gesunden Eindruck mache, müsse man auch nix erzwingen. Das Verweigern sei relativ häufig. Ich müsse mir keine Gedanken machen. Puh! Trotzdem hatte ich ein doofes Versagergefühl, als wir uns auf den Weg zur Garderobe machten.

„Och man, warum hast du denn nicht mitgemacht?“, fragte ich den Herrn beim Anziehen der Jacken. „Ich find das Pieselspiel hier blöd. Und überhaupt find ich alle hier blöd.“ Aha…Was soll man dazu sagen? Bei der Schulvoruntersuchung geht dann der Mann mit, hab ich beschlossen.

Zum Glück war das erstmal die letzte U – jedenfalls für den Herrn. Dafür steht als krönender Abschluss im Heftchen:

„Untersuchung war kaum möglich, stellte das ganze Zimmer auf den Kopf.“

Bitte bitte sagt mir, dass eure Kinder die U´s auch so doof finden!

 

 

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

  1. Hach! Was hab ich gerade gelacht! Danke dafür 😀 Ich fürchte leider, wir sind dann eher die Streber unter den U-Untersuchlern… meine Kinder finden komischer weise alles ziemlich cool, was der Arzt da verlangt. Das haben die nicht von mir! Versprochen!

    *kicher*

    Mine

  2. Brüller !!! 😂😂

  3. Habe erst einmal herzlich gelacht… und ob meine Maus irgendwie kooperieren wird? Bisher weniger und am Montag steht die U7 an, dann kann ich dir gerne berichten, wie es war…

  4. […] Aber schon jetzt beschäftige ich mich sehr mit Schuldingen: Schafft der Herr die Schuluntersuchung trotz der Verweigerungen? Wird er den Schulweg mit dem Bus meistern? Und vor allem: Kann der kleine HerrSjardinski das ganze […]

  5. […] einigen Wochen bockt HerrSjardinski – über einige Situationen wie die U9 habe ich schon geschrieben. Es kommt meist wie aus dem Nichts: erst ist der feine Herr gut gelaunt und umgänglich und auf […]

  6. Vielleicht stimmt die Chemie zw. Kind und Arzt einfach nicht. Wenn er den Arzt doof findet, kann ich nachvollziehen, dass er die tw. nötige Nähe bei der Untersuchung ablehnt. Gibt es keinen anderen Kinderarzt bei euch? Lässt er sich bei krankheitsbedingten Arzt besuchen auch nicht ausziehen untersuchen?

  7. Wir haben im Untersuchungsheft stehen Untersuchung verweigert redet nicht , also du kannst ganz beruhigt sein die kennen solche Aktionen <3

  8. […] seinem Kinderarzt untersuchen lassen. Beim zweiten Mal hat er dazu noch das ganze Behandlungszimmer verwüstet und ich bin vor Scham im Boden versunken. Der Kinderarzt nahm es damals gelassen. Nur ich machte mir Sorgen um die kommende […]

  9. Kleiner Held. Ich finde er hat sich damit keinen Gefallen getan , denn untersuchen ist wichtig.
    Aber jedes Kind hat das Recht die U-Untersuchungen abzulehnen. Der Kinderarztbesuchszwang in Deutschland ist eh eine Sauerei. In anderen Ländern steht nicht das Jugendamt vor der Tür , wenn Eltern ihre Kinder nicht beim Doc untersuchen lassen. Dein Goldstück verdient ein Happy Meal !!!. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.