Knet-Tipps für hübsche Details- der Play-Doh Kindergartenpreis

Auch wenn es keiner hören will: Der Sommer ist bald vorbei und das Schietwetter kehrt bald ein. Wäääh. Und wenn es draußen allzu ungemütlich ist, ist drinnen etwas Kreativität gefragt. Da ich nicht so die Bastelmama bin und mich lieber von einfachen Dingen begeistern lasse, funktioniert bei uns Knete sehr gut. Knete ist so vielseitig und fühlt sich auch noch toll an. Etwas entsteht mit den Händen – eine wunderbare Erfahrung für alle Kids. Entweder lässt man da seinen Ideen freien Lauf – oder man gibt ein Thema vor. Lasst uns mal….ja, was könnten wir kneten? Wie wäre es mit eurem Lieblingsplatz und dazu ein paar kreative Knet-Tipps?

*** Werbung ***

Habt ihr schon vom Play-Doh Kindergartenpreis gehört? Er findet bereits zum 10. Mal statt, diesmal unter dem Motto „Knete euren Lieblingsort in der Stadt“. Die 50 ausgelosten Kindergärten bekommen jeweils sieben Kilogramm Play-Doh Knete. Wahnsinn! Und dann heißt es einen Lieblingsplatz auswählen und loskneten. Die einzelnen Knetwerke werden dabei fotografiert und bis zum 12. Oktober eingereicht.

Klar, die Aussicht auf einen der tollen Preise spornt an. Aber es geht auch um so viel mehr. Spaß, Kreativität und Feinmotorik sind gefragt. Und dazu noch das wunderbare Motto: So entstehen nicht nur individuelle Kunstwerke, sondern auch deutschlandweite Ausflugtipps. Von Kindern für Kinder.

playdohkindergartenpreis8

Warum kneten wir nicht einfach mit beim Play-Doh Kindergartenpreis? Was ihr braucht – natürlich Knete in verschiedenen Farben und ein paar Knet-Tipps zur Verschönerung eurer Kunstwerke. Und dann solltet ihr euch überlegen, was denn euer Lieblingsort ist? Der Zoo? Das Schwimmbad? Der Spielplatz? Die Bücherei? Oder vielleicht was ganz anderes?

Diese Knet-Tipps helfen euch beim Kneten euer kreativen Kunstwerke:

1. Fläche ausrollen

Falls ihr kein Nudelholz zur Hand habt, nehmt einfach eine leere Glasflasche. Damit bekommt ihr eure Knete schön flach ausgerollt. So könnt ihr Formen ausstechen. Oder rollt doch einfach eine platte Knetnudel zu einer Rose auf.

playdohkindergartenpreis10

2. Plätzchenformen

Kinder lieben es, Plätzchen aus Teig auszustechen. Warum nicht die Förmchen zweckentfremden und zur Verzierung Sterne, Tannen und Co benutzen? Braucht ihr einen Kreis? Dann nehmt einfach ein Glas zum Ausstechen.

3. Modellieren mit Spatel und Zahnstocher

Feine Details könnt ihr sehr gut mit Knetspateln erreichen. Habt ihr sowas nicht daheim, nehmt doch einen Zahnstocher. So könnt ihr Augen und feine Strukturen in die Knete drücken.

4. Knete sicher schneiden

Wow – mit einem Messer würde ich meinen Rabauken auch noch nicht hantieren lassen. Aber manchmal braucht man eine gerade Kante. Wie wäre es mit einen Zahnpiker oder einem Draht zum Schneiden? Wenn ihr eine stumpfe Kinderschere habt, könnt ihr die auch gut zweckenetfremden.
 
playdohkindergartenpreis6

5. Stempeln mit Profilen und Mustern

Ihr braucht ein Backsteinmuster für eine Mauer oder eine Hausfassade? Oder ein Rasen für eure Fläche? Schaut euch um, was in eurer Wohnung tolle Stempelabdrücke hinterlässt. Mit einer Bauplatte, einem Tierzaun oder einem Sieb bekommt ihr schon ein tolles Muster.

6. Relief mit Figuren und Tiere

Ihr könnt auch Spieltiere in die Knete drücken und bekommt schöne Formen.

7. Harte Knete

Und falls die Knete zu hart wird, reicht oft ein bisschen Wasser um sie geschmeidig zu bekommen.
playdohkindergartenpreis7

8. Antenne & Co

Um lange teile wie Fahnenmasten, Zäune oder Giraffenhälse zu stabilisieren, könnt ihr einen Zahnstocher oder einen Strohhalm einkneten.
Der Rabaukowitsch und ich haben unseren Lieblingsort – das Schweinegehege beim Bauern – erfolgreich nachgeknetet. Und hatten dabei ziemlich viel Knetspaß.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mehr über Play-Doh und dem Kindergartenpreis findet ihr auf der PlayDoh Facebook-Seite

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.