Mies gelaunt, rational und stets analytisch: Prinzessin Petronia ist das Gegenteil ihres Cousins, dem „Kleinen Prinzen“. Mit dem Herzen sieht man gut? Pah! Mit der Lupe sieht man besser. Ein feministischer Comic. #petronia #comic #weltall #kleinerprinz #feminismus #lesen #buch #graphicnovel

Rational und feministisch: Die dicke Prinzessin Petronia

Zu weich, zu abgedroschen, zu kitschig – wer genau wie ich eine beim „Kleinen Prinzen“ nur die Augen verdrehen kann, wird sich vielleicht über das Pendant freuen: Die dicke Prinzessin Petronia. Comiczeichnerin Katharina Greve hat aus ihrer Hassliebe zum kleinen Prinzen der missmutigen und rationalen Anti-Prinzessin Leben eingehaucht. Und ja, Feminismus im Weltall ist großartig – ganz ohne Kitsch.

Darum geht´s in Die dicke Prinzessin Petronia

Man sieht nur mit dem Herzen gut? Pfffff! Prinzessin Petronia, die missmutige Cousine des im ganzen Universum beliebten kleinen Prinzen, weiß: Mit der Lupe sieht man besser! Im Gegensatz zu dem süßen blonden „Schleimer“ ist sie nämlich völlig unsentimental – nein, rational. Und überhaupt erfüllt sie kein Prinzessinnen-Klischee: Sie hasst rosa Rüschen und liebt dafür Mathe.

Obwohl Petronia in der Thronfolge über dem kleinen Prinzen steht, bekommt sie den wohl winzigsten und langweiligsten Planeten des Universums ab. Ihr einziges Vergnügen: Mit dem Multifunktionswurm Mirco versucht sie, ihr tristes Leben aufzupeppen, reist per Wurmloch durch den Kosmos oder versucht, David Bowie zu treffen.

Wenn ich ein Junge wäre, würde das Universum denken, ich wäre …
nicht herrschsüchtig – sondern durchsetzungsstark,
nicht kaltherzig – sondern rational,
nicht vorlaut – sondern selbstbewusst
nicht altklug – sondern gebildet

Seite 91
Mies gelaunt, rational und stets analytisch: Prinzessin Petronia ist das Gegenteil ihres Cousins, dem „Kleinen Prinzen“. Mit dem Herzen sieht man gut? Pah! Mit der Lupe sieht man besser. Ein feministischer Comic. #petronia #comic #weltall #kleinerprinz #feminismus #lesen #buch #graphicnovel

Mit der Lupe sieht man besser

Weg mit Prinzessinnenkitsch – her mit Petronia. Die ist nämlich Feministin und kämpft gegen Mädchenklischees.

Mies gelaunt und immer rational, analysiert sie ihr Leben auf dem Steinklumpen. Mal betrachtet sie die Sternenbilder „Großes Quadrat“, „Kleines Quadrat“ und „Komposition 13“, denn Kitsch braucht nun wirklich keiner. Manchmal philosopiert sie mit ihrem Wurm Mirco oder absolviert ein äußerst lahmes Praktikum.

Merke: Ferne Sterne sind nur altes Licht.

Seite 14

Petronia macht sich Gedanken über Schrödingers Katze, die Evolution und Paralleluniversen. Dabei sind die Comic-Episoden meist als Doppelseite angelegt – immer mit einem Thema, das zum Nachdenken und Schmunzeln anregt.

Also, ich finde ja, Petronia ist alles andere als die „Cousine von …“! Der kleine Prinz sollte sich warm anziehen.

Mies gelaunt, rational und stets analytisch: Prinzessin Petronia ist das Gegenteil ihres Cousins, dem „Kleinen Prinzen“. Mit dem Herzen sieht man gut? Pah! Mit der Lupe sieht man besser. Ein feministischer Comic. #petronia #comic #weltall #kleinerprinz #feminismus #lesen #buch #graphicnovel

*** Werbung ***

Die dicke Prinzessin Petronia

♥ Autor / Illustration: Katharina Greve
♥ Seiten:
 104
♥ Verlag: Avant Verlag
 ISBN-13: 978-3-96445-008-1
♥ Preis: 20,- €

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.