Harry Potter – zauberhaftes Lieblingsbuch

„Es ist nicht gut, wenn wir nur unseren Träumen nachhängen und vergessen zu leben, glaub mir.“

Auf der Buchmesse hatte ich es entdeckt – eine wunderschön illustrierte Schmuckausgabe von „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Auf den rund 250 Seiten ist auf geschätzt jeder dritten eine fantasievolle Zeichnung von Jim Kay, die die Geschichte visuell erzählt. Schockverbliebt wusste ich: das wird ein Weihnachtsgeschenk für HerrnSjardinski. Trotz der Altersempfehlung „ab 10 Jahren“. Öhm…Der feine Herr ist ja erst fünf! Geht das?

harrypotter

HerrSjardinksi ist sprachlich schon immer recht weit gewesen, sprach mit 17 Monaten Dreiwort-Sätze und hat auch sonst bei seinen Vorlese-Büchern eher ein Plus der Altersempfehlung. Trotzdem war ich mir nicht ganz sicher, ob er der Geschichte folgen kann. Aber wenn es klappten sollte, wusste ich: Er wird sie lieben. Er wird von Harry Potter nicht genug bekommen. Denn schon seit einigen Jahren mag er Hexen und Zauberer und magische Geschichten. Fantasy. Genau wie ich.

Seit Weihnachten nun lesen wir fast jeden Abend Harry Potter. Manchmal nur wenige Seiten, manchmal auch ein ganzes Kapitel. Und ich muss sagen, es gab bisher kein Buch, was ich so gerne vorgelesen habe wie Harry Potter. Klar, manche Sätze sind echt lange. Richtig schachtelig. Trotzdem gehen sie leicht über die Lippen. Und es macht so wahnsinnig viel Spaß, all die Dialoge mit „verstellter“ Stimme zu lesen. Echt.

Ich hatte hier schon Bücher für 3-Jährige, deren Sätze sich als Zungenbrecher rausstellten und ich mich fragte „Hat zur Hölle auch mal einer der Autoren versucht, das LAUT zu lesen?“. Abgesehen von all dem Schwachsinn, den man Eltern und Kindern da zum Lesen zumutet, weil ja immer noch irgendeine pädagogisch wertvolle Message verpackt werden muss. Ich scheiß drauf – echt. Denn auf die Story kommt es an.

harrypotter2

Und die Story ist bei Harry Potter ja ein echter Knüller. Zauberhaft, magisch, spannend – und mit einer wichtigen Message, nämlich der „Freundschaft“.

Das sagt Mutter: Ich freue mich echt abends auf´s Vorlesen. Wäre super, wenn es bald den zweiten Potter-Band als Schmuckausgabe gäbe. Ich fürchte wir brauchen bald Nachschub.

Das sagt Söhnchen: Bitte lies noch eine Seite. Bis zum nächsten Bild, ja?

Also: Harry Potter geht auch für Fünfjährige!

 

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

  1. Oh ja, die Ausgabe von Harry Potter hab ich auch schon auf der Wunschliste für die Prinzessin! Ich werde mich allerdings noch etwas gedulden müssen, sie ist ja gerade mal 2!
    Aber ich freue mich auch schon sehr darauf, wenn ich ihr endlich Harry Potter vorlesen kann 🙂

    Liebe Grüße, Biene

  2. Oh, tolle Ausgabe! Meine Bücher stehe alle 7 noch im Schrank, die werden sicher in ein paar Jahren rausgeholt. Die illustrierte Ausgabe ist als Einstieg sicher eine tolle Ergänzung! Viel Spass damit!

  3. Ich liebe die Bücher!! Und die Filme – ständig kommt einer bei uns 😉 Ich finde es total schön, dass du deine Leidenschaft mit deinem Sohn teilen kannst und Altersangaben werden sowieso überbewertet… Ich hoffe meine Kinder werden Harry Potter auch eines Tages lieben 🙂
    Diese Ausgabe empfehle ich auch immer wieder in der Therapie und die Kids fahren echt drauf ab! Besonders toll ist das Buch für Grundschüler geeignet, es ist nicht so dick und die Bilder unterstützen die Geschichte so toll. Da werden selbst die Lesemuffel zu Leseratten 😉

  4. […] „Die Schule der magischen Tiere“. Ich dachte nachdem er total auf solche Schulstorys (Harry Potter, Pfeffer, Minze und die Schule) abfährt, wäre es genau das Richtig. Und dazu wird das Thema […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.