Auftakt zur Sams Ausstellung Kinderbuchhelden in Speyer mit Paul Maar - mehr auf Mutter&Söhnchen

Bloggerevent mit Paul Maar – Das Sams und die Helden der Kinderbücher

Ich habe ja bereits ein bisschen von unserer Bloggerreise mit dem Historischen Museum Speyer und der Robin Hood Ausstellung für Kinder berichtet. Doch eigentlich war nicht Robin Hood Anlass zur Bloggerreise, sondern ganz andere Helden – nämlich die aus Kinderbüchern. Zum 80. Geburtstag von Paul Maar, dem Schöpfer des Sams und Autor vieler anderer Kinderbücher, richtet das Junge Museum ab dem 1. Juni eine Ausstellung rund um das Thema “Kinderbuchhelden” aus. An unserem Speyer-Wochenende hatten wir Blogger daher nicht nur die Gelegenheit, an einer großen Sams-Party im Innenhof des Museums teilzunehmen, sondern auch Paul Maar zu treffen und mit ihm seinen Geburtstag zu feiern.

Über die Einladung zu diesem besonderen Event habe ich mich wirklich mega gefreut – denn wann trifft man einen Autor, der nicht nur die eigene Kindheit verzaubert hat, sondern auch noch in der der eigenen Kindern eine große Rolle spielt?

Mama, der Paul Maar, der hat ja am gleichen Tag wie ich Geburtstag. Dann war der ja bei meiner Geburt schon 73 Jahre!
(HerrSjardinski)

Gebuststagsessen im Gewölbekeller

 

Sams Menü im Gewölbekeller

Doch bevor wir den Kinderbuch-Autor treffen konnten, stand uns noch ein ganzer Tag mit Programm bevor. Nach dem Kennenlern-Frühstück im Hotel und dem Besuch in der Robin Hood Ausstellung war ein weiteres Highlight das Geburtstagsessen zu Ehren von Paul Maar. Und das in einer so schönen Lokation mit tollen Gesprächen und leckerem Essen. Die drei Gänge hatten nicht viel mit dem Sams zu tun – Glück gehabt. Es gab weder Papierkorb, noch Krawattenkragen oder Würstchen, sondern knusprigen Krustenbraten mit kross gebratenen Kartoffelspalten und davor ein leckeres Süppchen.

Sams Menü

Der Gewölkbekeller ist wirklich einen Besuch wert, vielleicht nochmal zu einem Mittelalterlichen Brunch?

Die Domstadt Speyer entdecken

 

Stadtführung Speyer
Foto: Sylvie von Mom´s Favorites and more

Nach einer Nacht im Hotel und einem Frühstück durften wir uns für einen weiteren Programmpunkt entscheiden: Sea Life, Technik Museum oder eine Kinder-Stadtführung. Da wir die ersten zwei Alternativen schon kannten, habe ich entschieden, Speyer ganz kindgerecht zu entdecken.

Stadtmauer in Speyer

Leider war HerrSjardinksi nicht ganz so gut drauf und ich musste sehr viel diskutieren und uns dann auch für eigene Exkursionen kurzzeitig abmelden. Denn manchmal ist ein entwurzelter Baum einfach interessanter als der Dom. Und die Stadtmauer, die wie ein kleines Miniaturschlösschen zwischen den Parkbäumen aufragt, sowieso, denn die mussten wir uns dann nochmal von ganz genau ansehen. Als der feine Herr dann aber noch auf den Stadtturm durfte, war er auch wieder gut gelaunt dabei.

Geburtstagsfeier mit dem Sams

 

Geburstagsfeier mit Paul Maar

Nach zwei Stunden war unsere Tour durch Speyer zu Ende und wir kehrten wieder im Historischen Museum ein, um Paul Maar endlich zu trefffen. Sozusagen den Papa vom Sams, dem frechen Wesen im Taucheranzug mit Rüsselnase und Wunschpunkten. Sonntags Sonne, Montags Herr Mon, Dienstag Dienst, Mittwoch Wochenmitte, Donnerstag Donner und Freitag frei – taaadaa – am Samstag kommt das Sams. Diese Logik kennt jedes Kind, vor allem aus meiner Generation.

Paul Maar nur auf das Sams zu reduzieren, ist aber eigentlich sehr schade, denn er hat unglaublich viele Kinderbücher und Theaterstücke geschrieben. Sein liebstes Buch sei “Lippels Traum”, denn er war als Kind auch immer ein großer Träumer, erklärte er uns während unserem Meet & Greet. Aber auch “Kartoffelkäferzeiten” gehört zu seinen liebsten Büchern, denn er beschreibt darin seine Kindheit.

Zur Zeit schreibt Maar an einem neuen Buch über einen imaginären Hund. Wo gehen unsichtbare Freunde eigentlich hin, wenn sie die Kinder nicht mehr brauchen? Existieren sie dann immer noch? Ich bin schon ganz gespannt, denn das hört sich nach einem fast schon philosophischen Kinderbuch an.

Meet and Great mit Paul Maar

Auf ein neues Sams Buch können wir uns aber erstmal nicht freuen, außer Maar darf sein Sams wieder selbst zeichnen. Scheinbar ist der Autor mit den neuen Illustrationen der Sams-Neuauflage nicht ganz so happy. Ich hoffe, dass es hier vielleicht einen Kompromiss geben wird, denn ich finde die neuen Sams-Zeichnungen zwar sehr ungewohnt, aber auch zeitgemäß. Und es wäre doch so schade, vor allem da der feine Herr gerade erst das Sams für sich entdeckt hat.

Paul Maar im Historischen Museum
Copyright: Historisches Museum der Pfalz / Foto: Carolin Breckle

Paul Maar ist wirklich ein charismatischer Geschichtenerzähler, dem man einfach stundenlang zuhören kann. All unsere Fragen beantwortete er in lustigen Kurz-Geschichten. Er erzählte uns von dem großen Geheimnis, das um die Besetzung der Sams-Rolle im Film gemacht wurde – und das dann während dem Dreh der Schwimmbad-Szene aufflog. Wir Blogger erfuhren, warum das Sams in der arabischen Buchversion keinen Schweinerüssel hat und wie er überhaupt auf die Idee mit dem Sams im Taucheranzug kam. Außerdem sprach er mit uns über freche Kinder und warum sich vielleicht die Kinderbuchwelt ein klitzekleines bisschen verändert hat.

Wir müssen es auch mal wagen, unbeliebt zu sein.
(Paul Maar zum Thema Eltern und Kindererziehung)

Mir erzählte er noch eine kurze Geschichte beim Signieren meiner Ausgabe von “Lippels Traum” – von den zwei Hunden beim Dreh, die exakt gleich aussahen und nur durch eine Sache zu unterscheiden waren: Der eine reagierte nämlich nur auf Deutsch, der andere auf Englisch.

Sams Feier Historisches Museum Speyer

Im Anschluss an das Gespräch mit Paul Maar gab es noch eine öffentliche Geburtstagsfeier im Innenhof des Museums – sozusagen als Auftakt zur Ausstellung im Juni. Auf die freuen wir uns schon richtig.

Das Sams und die Helden der Kinderbücher – Ausblick zur Ausstellung

 

Denn vom 1. Juni 2018 bis zum 6. Januar 2019 öffnet das Historische Museum der Pfalz Speyer seine Tore zu einer großen Jubiläumsausstellung zum 80. Geburtstag von Paul Maar. Und so lädt das Sams zu einer großen Party ein. Klar, dass sich Pippi Langstrumpf, der kleine Wassermann, der Grüffelo, der kleine Ritter Trenk und viele andere Helden unserer Kindheit auf die Reise nach Speyer machen.

Sams Ausstellung Speyer

Besucher dürfen sich auf die Wohnung von Herrn Taschenbier, die Küche der Villa Kunterbunt, die Schreinerwerkstadt von Meister Eder, die Höhle der Olchis und die Unterwasserwelt des kleinen Wassermanns freuen. Insgesamt lassen rund 20 Schauplätze die Welt der Bücherhelden Wirklichkeit werden. Dazu werden noch zahlreiche Originalfiguren und Requisiten aus Verfilmungen und Puppenspielen ausgestellt, unter anderem die Protagonisten und das Fahrzeug aus „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“, die Entwürfe des „Sams“ von Paul Maar sowie das Originalkostüm, das die Schauspielerin Christine Urspruch in der Rolle des „Sams“ in den Kinofilmen trug.

Hört sich das nicht nach einer Knaller-Ausstellung an? Ich habe auch auf einem Flyer gesehen, dass es zahlreiche Lesungen in dieser Zeit geben wird. Woopwoop. Wir kommen jedenfalls wieder nach Speyer.

Sams Ausstellung Speyer

Eine wundervolle Bloggerreise nach Speyer

 

Es war wirklich ein ganz tolles Event – vielleicht sogar das schönste, bei dem ich bisher eingeladen war. Und das aus vielen Gründen. Die Organisatoren Alexander Schubert, Susanne Schilz und Nina Bachler haben sich wirklich sehr viel Mühe bei der Event-Planung gegeben und sind auf alle Bedürfnisse – die wir Familienblogger mit Kindern so haben – eingegangen. Wir haben uns wirklich sehr wohl gefühlt, auch bei dem Essen im Gewölkbekeller und in unserem Zimmer im Hotel am Technik-Museum.

Dazu war aber auch noch unsere Blogger-Reisegruppe inklusive der mitgereisten Kinder und Papas wirklich sehr harmonisch. Die meisten davon kannte ich schon von anderen Events und hatte in diesem kleinen Rahmen endlich Gelegenheit, mit fast allen ins Gesprächen zu kommen. Wie mit der lieben Phinabelle, die ich gefühlt schon 100 Mal getroffen, aber nie mehr als drei Worte gewechselt habe. Da habe ich wirklich was verpasst.

Und Eines muss ich allen sagen: Ihr habt wirklich ganz tolle, kluge, interessierte und aufgeschlossene Kinder. Vor allem von Susannes Tochter bin ich ganz geflashed (ich werde auf alle Fälle “Showman” ansehen, versprochen). Wenn ihr mal bei den anderen Teilnehmer vorbeischauen mögt, die haben das Event aus ganz vielen Perspektiven verbloggt:

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, dann pinne ihn doch auf Pinterest.

Das Sams und die Kinderbuchhelden - Bloggerevent mit dem Autor Paul Maar in Speyer - mehr auf Mutter&Söhnchen #kinderbuch #autor #meetandgreet #sams #paulmaar #museum #kinder

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.