Wie die Tiere zu ihren Pelzen kamen ist doch klar: Eine Kleidertausch-Party war es. Ein witziges Bilderbuch zum Kichern und Grinsen. #tiere #wald #buch #kinder #bilderbuch #vorlesen

Pelz-Tausch – Als die Tiere im Wald noch nackig waren

Manche Bilderbücher brauchen gar kein Thema, über das man kindgerecht sprechen müsste und aus dem man eine Lehre ziehen sollte. Manche Bücher, die sind einfach da, um gute Laune zu machen und um über eine äußerst ulkige und fantasievollen Geschichte zu lachen.

In Als die Tiere im Wald noch nackig waren von Elfe Marie Opiela geht es darum, wie die Tiere zu ihrem Fell kamen. Lachen garantiert!

Darum geht´s in Als die Tiere im Wald noch nackig waren

Früher, vor langer Zeit, waren alle Tiere im Wald ohne Fell, also ganz und gar nackig. Als der Herbst kam, wurde es ihnen zu kalt und sie suchten sich beim Schneider-Biber lustige Felle aus. Der Tiger etwa mochte große Stacheln, dem Frosch gefielen Federn besonders gut und der Bär fand sich in seinem engen glatten Kostüm sehr schick. Zunächst waren alle Tiere glücklich mit ihrer Wahl, aber schon bald merkten sie, dass die ausgewählten Felle für ihren Alltag ziemlich unpraktisch waren.

Da hatte die kluge Eule eine Idee: Kleidertauschparty!

So kamen die Tiere zu den Fellen, die man auch heute noch von ihnen kennt. Nur manchmal, wenn niemand schaut, veranstalten sie noch heimlich NACKIGPARTYS.

Wie die Tiere zu ihren Pelzen kamen ist doch klar: Eine Kleidertausch-Party war es. Ein witziges Bilderbuch zum Kichern und Grinsen. #tiere #wald #buch #kinder #bilderbuch #vorlesen

Das sagt Mutter: Die Idee mit dem Fell

Zu eng, zu flauschig, zu schwer und vor allem: zu UNPRAKTISCH. Mit der Fellwahl haben die Tier im Wald richtig daneben gegriffen. Kennt man vielleicht von sich selbst, wenn man ein Kleidungsstück besonders cool und toll findet, sich das Outfit dann aber als keine gute Lösung für den Tag entpuppt. Ich sag nur: Enger Minirock beim Spielplatzbesuch oder Sandalen im Kuhstall. Keine gute Idee.

Als die Tiere im Wald noch nackig waren ist eine lustige Tiergeschichte, die dazu auch noch dazu animiert, darüber nachzudenken, wie funktional und wichtig die Felle und Häute der verschiedenen Tiere sind. Wärmend, wasserabweisend, flugtauglich, abwehrend und natürlich tarnend – jedes Tier hat ein perfekt zugeschneidertes Gewand. Oder war eben auf einer ganz besonderen Kleidertauschparty.

Das sagt Söhnchen: Pelze machen Tiere

Guck mal, bei dem schaut der Po raus!

Rabauko

Pelze machen Tiere. Ohne die richtigen Felle, Farben und besonderen Merkmale sehen alle Tiere irgendwie recht ähnlich aus und sind vom Rabauko nicht als Bär, Frosch oder Igel zu erkennen.

Das macht das Buch noch witziger.

Wie die Tiere zu ihren Pelzen kamen ist doch klar: Eine Kleidertausch-Party war es. Ein witziges Bilderbuch zum Kichern und Grinsen. #tiere #wald #buch #kinder #bilderbuch #vorlesen

*** Werbung *** 

Als die Tiere im Wald noch nackig waren *Affiliate-Link

♥ Autor / Illustration: Elfe Maia Opiela
♥ Seiten:
 32
♥ Verlag: annette betz Verlag
 ISBN-13: 978-3219117882
♥ Altersempfehlung: ab 4 Jahren
♥ Preis: 14,95 Euro

*Was ist ein Amazon Affiliate Link?

Wenn ein Affiliate Link hier auf der Website benutzt wird, erhalte ich dann, wenn ein Kauf getätigt wird, eine kleine Provision. Für euch ändert sich rein gar nichts. Es werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf den Link gemacht hättet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.