Der kleine Hund hat genug davon in abgelegenen Büroräumen vor dem Fernseher zu sitzen, während seine Eltern ein Meeting nach dem anderen haben. Als sie ihn dann auch noch auf einer Geschäftsreise im Hotel vergessen, reicht es ihm, immer mitgeschleppt zu werden. Er beschließt im Grand Hotel Bellvue zu bleiben bis ihn seine Eltern nach ihrer Dienstreise wieder abholen. #bilderbuch #hund #lesen #vorlesen #hotel #eltern #arbeiten #stärke #selbstbewusst

Über sich hinauswachsen: Grand Hotel Bellvue

Wenn die Eltern viel arbeiten müssen, dauernd auf Geschäftsreise sind und schlichtweg keine Zeit haben, kann es sein, dass man sich übersehen fühlt. So geht es jedenfalls dem kleinen Hund in Grand Hotel Bellvue, der sich furchtbar langweilt. Da helfen auch kein Fernsehr und keine Süßigkeiten. Doch dann hat der kleine Hund endlich eine Gelegenheit, über sich hinaus zu wachsen.

In Grand Hotel Bellvue geht es nicht nur um die Wertschätzung gemeinsamer Familienzeit, sondern dass man auch dem kleinsten Familienmitglied etwas zutrauen kann.

Darum geht´s in Grand Hotel Bellvue

Der kleine Hund hat genug davon in abgelegenen Büroräumen vor dem Fernseher zu sitzen, während seine Eltern ein Meeting nach dem anderen haben. Als sie ihn dann auch noch auf einer Geschäftsreise im Hotel vergessen, reicht es ihm, immer mitgeschleppt zu werden. Er beschließt im Grand Hotel Bellvue zu bleiben bis ihn seine Eltern nach ihrer Dienstreise wieder abholen.

So tauscht der kleine Hund gähnende Langeweile gegen ein abenteuerliches Praktikum im Hotel, in dem so einiges richtig schief läuft. Denn das Personal, vom Zimmermädchen bis zum Hoteldirektor, ist zwar herzensgut, aber völlig falsch eingesetzt. So schaufelt ausgerechnet der kleinste Angestellte die schwere Kohle in den Ofen, so dass das Wasser zum Duschen kaum war wird. Der große und laute Riesenschnauzer ängstigt als Oberkellner alle Gäste, der Bademeister kann nicht schwimmen und der Koch nicht kochen. Der kleine Hund merkt, dass er hier gebraucht wird und als seine Eltern ihn Tage später wieder im Hotel abholen, kommen sie aus dem Staunen kaum heraus.

“Aber ihr kümmert euch doch auch nicht um mich”, rief der kleine Hund. “Ich bin doch sowieso den ganzen Tag alleine und langweile mich. Und wenn ihr endlich kommt, telefoniert ihr die ganze Zeit oder redet über Geschäfte.”

Der kleine Hund hat genug davon in abgelegenen Büroräumen vor dem Fernseher zu sitzen, während seine Eltern ein Meeting nach dem anderen haben. Als sie ihn dann auch noch auf einer Geschäftsreise im Hotel vergessen, reicht es ihm, immer mitgeschleppt zu werden. Er beschließt im Grand Hotel Bellvue zu bleiben bis ihn seine Eltern nach ihrer Dienstreise wieder abholen. #bilderbuch #hund #lesen #vorlesen #hotel #eltern #arbeiten #stärke #selbstbewusst

Auch wer klein ist, kann Großes erreichen

Hier kommen nicht nur Hundeliebhaber auf ihre Kosten. Das Grand Hotel Bellvue ist eine wunderbar lustige Geschichte, die sicherlich auch vielen Kindern aus dem Herzen spricht. Nicht gesehen zu werden und sich klein zu fühlen, während die Eltern kaum Zeit haben, ist so ein Gefühl, mit dem der kleine Hund sicherlich nicht alleine ist. Als er schließlich im Hotel Aufgaben bekommt, man ihm etwas zutraut und ihn lobt, wächst er quasi über sich hinaus. Er erkennt, dass alle Hunde im Hotel wunderbare Eigenschaften haben, diese aber nicht mit ihrer Tätigkeit einsetzen können.

Dazu ist das Buch wunderbar und großflächig illustriert, so dass es auf jeder Seite etwas zu entdecken gibt. Ganz hinten kann man das Hotel noch einmal richtig wie in einem Puppenhaus erkunden. Der Text ist allerdings wirklich sehr lange geraten, so dass es schon einer etwas längeren Konzentrationspanne bedarf, um die komplette Geschichte vorgelesen zu bekommen. Daher würde ich es eher für Kinder ab 5 Jahren empfehlen oder solchen, die längere Geschichten mögen.

Der kleine Hund hat genug davon in abgelegenen Büroräumen vor dem Fernseher zu sitzen, während seine Eltern ein Meeting nach dem anderen haben. Als sie ihn dann auch noch auf einer Geschäftsreise im Hotel vergessen, reicht es ihm, immer mitgeschleppt zu werden. Er beschließt im Grand Hotel Bellvue zu bleiben bis ihn seine Eltern nach ihrer Dienstreise wieder abholen. #bilderbuch #hund #lesen #vorlesen #hotel #eltern #arbeiten #stärke #selbstbewusst

*** Werbung ***

 Grand Hotel Bellvue (Thalia.de)

♥ Autor / Illustration: Hendrik Jonas 
♥ Seiten:
 56
♥ Verlag: Tulipan Verlag
 ISBN-13: 978-3864294785
♥ Altersempfehlung: ab 3 Jahren
♥ Preis: 16,- €

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.