Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. #monster #dracula #klischee #vorurteile #vampir #lesen #kinder #buch

Heute ein Buch: Memento Monstrum mit Interview mit Jochen Till

*** Werbung ***

Heute feiern wir den Weltkindertag! Und weil jedes Kind für sich genommen etwas ganz Besonderes und Einzigartiges ist, möchte ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen. Memento Monstrum von unserem Lieblingsautoren Jochen Till und illustriert von Wiebke Rauers ist nicht nur eine Sammlung von Graf Draculas Memoiren, sondern auch eine Liebeserklärung an alte Freundschaften, die Familie und das Besondere in jedem von uns.

Daher erklärt Jochen Till im Interview, wie er dazu kam, dieses Buch zu verfassen, und warum es wichtig ist, gegen Klischees und Vorurteile anzuschreiben. Außerdem darf ich drei Exemplare inklusive einem DieYeti-Plüschtier von Memento Monstrum an euch verlosen.

Darum geht´s in Memento Monstrum

Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. Oder wer hätte gedacht, dass hinter dem zotteligen Yeti-Schneewesen eine bezaubernde Ballerina steckt? Oder dass der Werwolf Archie als Drummer einst mit den Beatles spielte und das traurige Fischmonster der weltbeste Schwimmer aller Zeiten war, bevor er sein Glück mit einer Riesenspinne fand?

Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. #monster #dracula #klischee #vorurteile #vampir #lesen #kinder #buch

Mit Vorurteilen und Klischees aufräumen

Hinter dem wunderschönen Cover verbergen sich nicht nur lustige und detailreiche Illustrationen von Monstern und Käfern aller Art. Sondern auch vier zauberhafte Kurzgeschichten über Freundschaften, die mit Klischees von Mumien, Vampiren, Werwölfen und Monstern aufräumen. Dabei sind dazu auch noch die drei Enkelkinder als Nebencharaktere wunderbar gelungen. Sie hören den alten Geschichten ihres Opas nicht nur mehr oder weniger begeistert zu, sondern kommentieren dieses immer wieder klug. Den daddelnden Rhesus mit seiner schnoddrigen Art haben wir dabei ab und an gefeiert und richtig ins Herz geschlossen.

Die Kurzgeschichten innerhalb der Opa-Enkel-Geschichte sind dabei auch mit einer abweichenden roten Schriftfarbe gut kenntlich gemacht, so dass man beim Lesen nicht durcheinander kommt.

Ein durch und durch gelungenes Must-Read und Schmuckstück für kleine und große Kinder zum selbst Lesen. Vorlesen geht aber auch (selbst getestet).

“Wissen Sie”, fuhr Yeti fort, “es war immer mein Traum, auf solch einer Bühne zu tanzen. Dafür auch noch Applaus zu bekommen, übersteigt meine kühnsten Erwartungen. Und einer, der laut brüllt und mich unflätig beleidigt, schmälert dieses Gefühl in keiner Weise…

Seite 54
Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. #monster #dracula #klischee #vorurteile #vampir #lesen #kinder #buch

Interview mit Graf Draculas Chronisten, Jochen Till

Lieber Jochen, in Memento Monstrum räumst du mit den Vorurteilen rund um Graf Dracula auf. Wie bist du auf die Idee gekommen, dir den Monster-Klassiker schlechthin für ein Kinderbuch vorzunehmen?

Die Grundidee für dieses Buch stammt nicht von mir, sondern von der fabelhaften Illustratorin Wiebke Rauers. Sie hatte ein Kickstarterprojekt geplant, in dem sie ein Fotoalbum (ohne Text/Geschichte) mit all diesen klassischen Monstern kreieren wollte. Ursprünglich sollten sich Dracula, der Werwolf, das Fischmonster und Tarantula bereits von klein auf kennen und zusammen aufgewachsen sein. Dafür hatte Wiebke auch schon einige Bilder gemalt, ein paar davon sieht man im Vorsatz unseres Buchs.

Leider (oder für mich zum Glück) kam bei Kickstarter nicht genug Geld zusammen, um das Projekt zu verwirklichen. Eine Redakteurin bei Coppenrath fand die Illustrationen und die Idee aber so schön, dass man sich dort entschloss, einen Autor für eine Geschichte zu den Bildern zu suchen. Sehr zu meiner Freude kam man damit dann auf mich zu, und ich musste nicht lang überlegen, bevor ich zusagte, weil ich die Bilder auch ganz großartig fand. Meine einzige Bedingung war, dass ich die Geschichte zu „meiner“ machen dürfe. Aus erzählerischer Sicht fand ich es stark einschränkend, wenn sich alle bereits als Kinder kennen – ich wollte lieber die Geschichten erzählen, wie Dracula all diese klassischen Monsterfiguren später als Erwachsene und über verschiedene Zeitperioden verteilt kennenlernt. So konnte ich dann auch noch zusätzliche Figuren wie Yeti oder Van Helsing und Draculas Enkelkinder mit einbauen, das hat sehr viel Spaß gemacht.

Graf Dracula als liebevoller und etwas vergesslicher Opi, ein Yeti-Mädchen, das Ballett liebt, und der berühmte Vampirjäger Van Helsing als bösartiger und schusseliger Zombie – warum ist es dir wichtig, dich gegen Vorurteile und Klischees stark zu machen?

Zum einen IST es grundsätzlich einfach wichtig, sich gegen Vorurteile und Klischees stark zu machen, nicht nur als Künstler, ich finde, JEDER müsste das im Rahmen seiner Möglichkeiten tun. Klischees und Vorurteile verhindern so viel potentiell Schönes im Leben, so viele möglicherweise positive zwischenmenschliche Begegnungen, das finde ich einfach sehr, sehr schade.  Als Autor plane ich sowas aber nicht bewusst, es passiert in meinen Geschichten einfach, wahrscheinlich, weil ich es schon immer geliebt habe, mit Klischees zu spielen, das macht mir einfach sehr großen Spaß.

Die Geschichte um die Ballerina Yeti hat mir und meinen Jungs mit am besten gefallen. Was ist deine persönliche Strategie, wenn <andere wegen ihres Aussehens beleidigt werden? Bist du von der Fraktion „mit Tomaten werfen“ oder „ignorieren und sich ein dickes Fell zulegen“?

Das kommt ganz auf die Situation an, würde ich sagen. Wenn man die Yeti-Geschichte in die heutige Zeit überträgt, ist man ganz schnell im Internet und bei den Social Media-Trollen, die nichts anderes zu tun haben, als anonym andere Menschen aufgrund ihres Aussehens zu beleidigen und ganz übel zu beschimpfen. Würde ich solche Leute im echten Leben treffen, wäre der Drang, mit Tomaten oder anderen Sachen zu werfen, wahrscheinlich groß. In der virtuellen Welt handele ich aber nach dem Prinzip „ignorieren und sich ein dickes Fell zulegen“.

Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. #monster #dracula #klischee #vorurteile #vampir #lesen #kinder #buch

In einer anderen Dracula-Geschichte geht es um ein Haustier. „Ich wollte einen Hund und alles, was ich bekam, war dieser lausige Fisch!“ – Ein Spruch, der auch auf deinem T-Shirt stehen könnte, weil du als Kind selbst diese Erfahrung gemacht hast?

Ich hatte als Kind das Glück, dass sich in unserer dörflichen Nachbarschaft etliche Katzen, Hasen, Hühner und andere Kleintiere tummelten. Und meine Oma hatte einen sehr süßen Dackel, von daher war mein Streichelbedarf immer ausreichend gedeckt. Es könnte auch sein, dass ich damals schon wusste, dass ein Haustier viel Verantwortung mit sich bringt, die ich zu dieser Zeit noch nicht zu leisten bereit war.

„Irgendwie steckt in jedem von uns ein kleines Monstrum“, ist ein Satz in Momento Monstrum, der mir sehr gut gefällt. Warum sollten wir alle erstmal einen Blick hinter Äußerlichkeiten und Hörensagen werfen, bevor wir uns ein eigenes Urteil bilden?

Ganz einfach: Weil es sich ja lohnen könnte! Niemand besteht nur aus Äußerlichkeiten, da steckt immer mehr dahinter. Natürlich kann es auch sein, dass sich hinter einer Fassade genau das befindet, was man rein äußerlich vermutet. Aber, wenn man noch nicht einmal versucht, dahinter zu gucken, verpasst man vielleicht einen wundervollen Menschen/Freund, der einem sehr viel Freude und schöne Lebensmomente bereiten könnte. Und das einzige Urteil, das zählt, ist nun mal das eigene. Das gilt ja nicht nur für Menschen, sondern auch zum Beispiel für Bücher. Man kann sich vorschnell von guten sowie schlechten Rezensionen beeinflussen lassen, aber ob einem das Buch gefällt, kriegt man nur heraus, wenn man es liest.

Danke lieber Jochen für den Einblick hinter Memento Monstrum. Ich kann mich nur anschließen: Lest das Buch einfach selbst!

Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. #monster #dracula #klischee #vorurteile #vampir #lesen #kinder #buch

Heute ein Buch: Verlosung 3 x Memento Monstrum Fanpaket

Ich verlose drei Exemplare Memento Monstrum inklusive einem super flauschigen DieYeti-Plüschtier an euch.

Was du tun musst? Verrate mir doch einfach in den Kommentaren, von welchem bekannten Monstrum du gerne etwas mehr erfahren möchtest.

Ich würde mich freuen, wenn du mir auf Facebook oder Instagram folgst.

Was ihr sonst noch wissen solltet:

  • Das Gewinnspiel geht bis zum 24. September 2020 23 Uhr.
  • Du kannst auf allen zwei Kanälen – Blog oder Instagram – am Gewinnspiel teilnehmen. Für jeden Kanal bekommst du ein Los und hast daher zweifache Gewinnchance.
  • Das Los entscheidet.
  • Du solltest über 18 Jahre alt sein.
  • Du solltest eine Postadresse in Deutschland haben.
  • Falls sich die Gewinner nicht innerhalb von 5 Tagen melden, wird der jeweilige Gewinn neu ausgelost.
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
  • Die Gewinner gebe ich hier und auf Instagram bekannt.

Ich drück euch die die Däumchen!

Heute ein Buch! – Bloggeraktion aus Liebe zum Lesen

Monster sind nicht so ganz euer Ding? Das passende Buch ist vielleicht gar nicht weit. Dann schaut doch auf folgenden Blogs nach, die ebenfalls heute Bücher verlosen:

Als Graf Dracula seine Enkelkinder hüten muss, fällt ihnen ein ziemlich altes Fotoalbum in die Hände. Darin kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen vor wie riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe und schleimige Fischmonster. Doch hinter den Gestalten steckt viel mehr, denn sie sind nicht nur Draculas Freunde, sondern äußerst freundliche und talentierte Wesen. #monster #dracula #klischee #vorurteile #vampir #lesen #kinder #buch

*** Werbung ***

 Memento Monstrum (genialokal.de)

♥ Autor: Jochen Till
Illustration: Wiebke Rauers
♥ Seiten:
 200
♥ Verlag: Coppenrath Verlag
 ISBN-13: 978-3649630104
♥ Altersempfehlung: ab 9 Jahren
♥ Preis: 13,50 €

Ähnliche Beiträge

65 Kommentare

  1. Von Nessie von Loch Ness, das wäre super interessant.
    Lg, Bine

  2. Mmmmmh, mir ist gar kein richtiges Monster eingefallen. Aber der Teufel wäre auch interessant

  3. Mir Fällt spontan Godzilla ein 🙈

  4. Dracula hat mich schon als Kind fasziniert. Ich liebe zum Beispiel auch das Musical “Tanz der Vampire”, und als Kind “Der kleine Vampir”. Daher würde ich gerne über Dracula und über die Vampire noch mehr erfahren 🙂

  5. Hallo Marsha,
    Werwölfe, wären sehr interessant 👍
    Viele Grüße, Kathrin

  6. So ein tolles Buch, das schaue ich mir mal genauer an, m er ine Tochter begeistert sich gerade sehr für Monster und Grusel. Dracula oder Frankenstein sind gerade super interessant.

  7. Gute Frage – so viele Monster kennen wir zum Glück nicht – dass der Grüffelo nicht so monstermäßig ist haben wir ja herausgefunden, aber mehr über ihn zu erfahren wäre sicher auch interessant 😉

  8. Ich würde gern mehr über das Sockenmonster erfahren. Und wir brauchen dringend neues Vorlese-Futter.

  9. Werwolf Archie

  10. mein therapeut meinte zu mir, ich soll aufhören immer auf andere zu schauen 😃 jetzt zieh ichs voll durch. mehr erfahren wollte ich immer über Tarasque, den drachen <3 ich möchte das geile teil für mich gewinnen, für niemanden sonst…ich habe zwar keinen vernünftigen grund, außer dass mein lesevorrat zuende geht und mich das buch sehr neugierig macht, aber ich finde das sollte reichen *kampfgeist, ich komme* 😀

  11. Elliot, das Schmunzelmonster wäre doch mal spannend

  12. Ich würde gerne mehr über das Krümelmonster erfahren. Kekseeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee.

  13. Ich bin seit Kindheit ein “Fan” von Nessie aus dem Loch Ness 🙂

  14. Der Teufel gefällt mir gut.

  15. Vom Wutmonster, das hin und wieder in meine Tochter fährt und ab und zu auch in mir tobt 😉
    Danke für die tolle Verlosung, lg

  16. Von Elliot dem Schmunzelmonster wüsste ich gerne mehr, das ist mein Lieblingsmonster 😉

  17. Bei Liliputanern stimmen ja die Körperrelationen nicht mit denen von gleichgroßen Kindern überein. Dann kommen schon sehr viele, tiefgründige ‘Warum’-Diskussionen hoch. Zum Monster können sie dann für Kinder werden, wenn besonders deren Kopf und Gesicht deformiert ist.

    • Ich finde die Idee, mit Vorurteilen über die armen Monster abzurechnen, grandios 🤣
      Ich persönlich würde gern mehr über King Kong erfahren 🤣
      Vielen lieben Dank ❤

  18. Ob das Krümelmonster aud der Sesamstraße auch mal Staubsaugt?

  19. Hallo,
    ich würde gerne den Yeti näher kennenlernen, der ist ja ziemlich geheimnisvoll!
    LG

  20. Der Werwolf und die Beatles klingt spannend, Frankensteins Monster fände ich auch spannend, liebe Grüsse Alexandra

  21. Vom Yeti endlich erfahren, wo er wohnt, das wär’s (:
    Danke für die Verlosung!

  22. Der Wolperdinger wäre doch mal ein Buch wert, oder? Kennt man den in Norddeutschland?

  23. Neulich sichtete man ja bekanntlich in der Unstrut ein Krokodil…. doch die Suche ergab nichts …. also kein Monstrum in Deutschland.
    Aber über Wesen aus dem All, den sogenannten Aliens wie z.B. so kleine grüne Kreaturen mit überdimensioniertem Kopf, gefährliche Gestalten mit langen Fangarmen oder einsame, freundliche Geschöpfe wie E.T. – würde ich sehr gerne mehr erfahren. Die bildhaften Vorstellungen über unbekannte Wesen aus dem All, so genannten Aliens sind ja schier unerschöpflich…
    Danke für die Verlosung
    LG Rose

  24. Über Werwölfe würde ich gerne mehr wissen 🙂

  25. vom Monster von Loch Ness 🙂

  26. Hi!
    Über Werwolf und Vampire ❤️🍄🍀👍gvlg Tine

  27. mich würden Geschichten über die Woll- oder Fusselmonster interessieren….. wo die nur immer herkommen…. sagenhaft

  28. Ich würd gerne über Dracula und andere Vampire mehr erfahren!

  29. Der Yeti hat es mir angetan, über den würd ich total gerne noch viel mehr erfahren!!!
    GlG

  30. gerne würde ich mehr über Geister und unsichtbare Wesen erfahren….
    LG Nobi

  31. Definitiv von Loch Ness das habe ich nie wirklich als Monster empfunden und wollte Nessi gerne als Haustier haben 😀 einen schönen Abend noch! Lieben Gruß

  32. Ich würde gerne eine Geschichte über King Kong lesen ♡ 😉

  33. Bei uns ist gerade der Jabberwocky aus “Alice im Wunderland” Gesprächsstoff 🙂 Über ein neues Monster würde ich mich freuen!

  34. Wir finden den Film Monster AG ja auch sehr toll. Über die dortigen Monster erfahren wir gerne mehr 🙂
    Das Buch klingt auch klasse, wir würden uns über ein Gewinn sehr freuen

  35. Uiiiii, das wäre toll! Jochen Till ist unser absoluter Lieblingsautor und natürlich haben wir auch die Veröffentlichung von Memento Monstrum verfolgt und sind sehr gespannt darauf. <3 Das wäre eine super Überraschung, wenn wir hier Glück hätten! <3
    Ansonsten finden wir Frankenstein ziemlich faszinierend.
    Danke für die tolle Verlosung!
    LG
    Nele E.

  36. Da wie totale Fledermaus Fans sind wäre es bei uns tatsächlich Dracula höchst Selbst über den wir gerne mehr erfahren würden 😉

  37. Hier in Bayern haben wir ja ganz eigene Monster: die Wolpertinger
    Werden sogar im Museum ausgestellt 😉
    Über die sollten alle mehr erfahren finde ich, ich wüsste auch gern mehr 😀

  38. Hallo!
    Da meine Tochter die Hotel Transsilvanien Filme liebt müssen wir natürlich alles über Vampire erfahren. Und natürlich über Frankensteins Monster. Den mag sie auch.
    Liebe Grüße

  39. Über Nessie von Loch Ness würde ich gerne mehr erfahren, das wär der Hammer wenn man das mal in echt sehen könnte (wenn´s das denn gibt).
    LG

  40. Ich würde gerne mehr über King Kong erfahren. Hoffentlich haben wir bei der Verlosung Glück, meine Jungs würden sich sehr freuen!

  41. Das Buch sieht so toll aus <3 Da ist man direkt neugierig.
    Ich liebe Monster und Fabelwesen! Am liebsten würde ich noch mehr über das grüne Wassermonster erfahren, dass auf dem Cover ist. Das kenne ich noch nicht, aber es sieht witzig aus.

    Ganz liebe Grüße
    Lotti

  42. Ich würde gerne mehr über Vampire und Werwölfe erfahren. 🧛🏻‍♀️🐺🥰

  43. James P. “Sulley” Sullivan aus die “Die Monster AG” finde ich amüsant.
    Ein Treffen wird sich schwierig gestalten…

  44. Das Buch ist ja super süß 💕 Wir mögen Monster! Vor allem Shrek ist toll. Aber über den wissen wir ja schon so viel. Interssant wäre es etwas mehr über Dracula zu erfahren. Obwohl… zählen Vampire überhaupt zu den Monstern? 😄

  45. Ich würde ja gerne etwas mehr über das Monster von Loch Ness erfahren – ob es es wirklich gibt und wenn ja, was es für eine Kreatur genau ist. Wäre mega spannend!

  46. Leider haben wir bisher keine Monster-Bücher gelesen, wir müssen wohl noch alle kennenlernen 🙂

  47. Da unsere Tochter in die Monster-Klasse geht, würden wir natürlich gerne mehr über ihr Klassenmonster erfahren… aufgrund von Corona darf es nicht mit nach Hause zu den Erstklässlern und kann so auch keine Geschichten erzählen – aufgeschrieben wäre es also toll, Geschichten von Klassenmonstern zu lesen.
    Und wenn es um etwas bekanntere Monster gehen soll: dann wären wir sehr an mehr Info zu Loch Ness interessiert.

  48. Was macht eigentlich dieses Monster in der Waschmaschine, wenn es gerade keine Socken frisst?

    Danke für die Verlosung (:

  49. Das Monster von Loch Ness 🙂

  50. Hallo und vielen Dank für die Buchvorstellung! Ich würde gern mehr von Baba Roga (die gab es in meiner Heimat), vom Frankenstein, von Nessie und vom Mantikor.

  51. Ich würde gern mehr über Graf Dracula oder auch Nessi erfahren.

  52. Wir waren letztens in Schottland auf dem Loch Ness unterwegs und unser Sohn wollte unbedingt Nessie entdecken und die anderen Leute davon überzeugen, dass sie gar kein Monster ist, sondern wahrscheinlich richtig nett und lieb ist. Leider hat sie sich nicht blicken lassen und so würde unser Sohn sicher gern mehr über sie erfahren.
    Danke für das ausführliche Interview und die tolle Buchvorstellung.

  53. Ich habe zwei Mädels (5+2) und mag Geschichten die nicht typisch “mädchenmäßig” sind…wenn die Einhornphase von der Monsterphase abgelöst werden würde wäre ich sehr glücklich 😀
    Das grosse Kind mag zumindest schon die Geschichte der “Krumpflinge” aus der Geolino, mit den Schimpfwörtern…
    Nicht unbedingt mehr wissen aber mal wieder was hören möchte ich von: Beetlejuice 😀 ich mochte das anarchomäßige daran so gern 🙂
    Also: BEETLEJUICE BEETLEJUICE BEETLEJUICE

  54. Uli, wie spannend. Mir fallen spontan Mumien und Werwölfe ein 🙂 Wir sind alle Fans der Reihe Ghostsitter (Bücher und Hörbücher) 😉 kommt wohl daher 🙂

  55. von Bigfoot aus den Gebirgen der USA und Kanadas 🙂

  56. Das Buch hört sich sehr unterhaltsam an und die Illustrationen sind einfach klasse. Da wären unsere Kinder sicherlich auch sehr begeistert.
    Ich möchte am liebsten von Tarantula mehr erfahren. Ich finde Spinnen äußert gruselig und bekomme Schnappatmung, wenn ich einer begegne. Eine Monsterspinne ist dann eigentlich eine schlimme Vorstellung. Aber wenn man auch Nettes oder Ungewöhnliches über sie erfahren würde, würde man sie vielleicht auch mit anderen Augen sehen, wer weiß 🙂

  57. Über Dracula und seine blutigen Freunde natürlich!

  58. Taaaadaa – so viele haben mitgemacht und ich bin wirklich froh, Memento Monstrum gleich 3 x verlosen zu können. Gewonnen haben Nele E. (Blog) sowie @kinderbuchschatz und @stilundherz . Herzlichen Glückwunsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.