Erziehungsexpertin Heidemarie Brosche zeigt in ihrem Buch, wie Eltern wertschätzend bleiben und dennoch Grenzen setzen können. Mit praktischen Anleitungen, Checklisten und Situationsbeispielen gibt sie Hilfestellung, um im Familienalltag gelassen zu bleiben. Dabei erhebt sie niemals den moralischen Zeigefinger, sondern begegnet auch den Eltern wertschätzend und auf Augenhöhe. #ratgeber #wertschätzung #erziehung #schimpfen #bedürfnis #beziehung #kind #lesen

Hätte ich netter schimpfen sollen? – So gelingt wertschätzende Erziehung

Kommt ihr eigentlich ganz ohne Schimpfen aus oder müsst auch ihr manchmal etwas lauter werden? Hier gibt es solche und auch solche Tage – und manchmal, da eskaliert es und ich schimpfe viel zu oft, zu laut oder bin einfach nicht fair. Das sind die Tage, an denen es von anderen Seiten her stresst, ich ein dünnes Fell habe oder an denen wir alle irgendwie schlecht drauf sind und einfach die Hutschnur platzt. Das sind die Tage, an denen mir schon während der Schimpftirade alles leid tut und ich mich wenige Minuten später zerknirscht entschuldige.

Ich nenne sie “Kack-Mama-Tage”, an denen das mit der Wertschätzung nicht immer klappt. Wenn es euch auch so geht, dann solltet ihr unbedingt das neue Buch von Heidemarie Brosche Hätte ich netter schimpfen sollen? lesen.

Man bekommt nicht nur Tipps zum “netter Schimpfen”, sondern lernt auch die eigenen Knackpunkte kennen und bekommt Tipps, wie man sich wertschätzend durch die Krisensituationen navigiert. Und das beste: Man merkt, dank zahlreicher Erfahrungsberichte, dass man als Elter nicht alleine ist. Übrigens darf ich ein signiertes Exemplar Hätte ich netter schimpfen sollen? an euch verlosen.

Darum geht´s in Hätte ich netter schimpfen sollen?: Wie eine wertschätzende Erziehung gelingen kann

Die meisten Eltern wollen ihre Kinder sanft, liebevoll und wertschätzend erziehen. Was aber, wenn dem geliebten Kind Grenzen gesetzt werden müssen? Und was, wenn das Kind sich nicht an die vereinbarten Grenzen hält? Nur allzu leicht verfallen Eltern dann wieder ins Schimpfen, Drohen oder Schreien. Die Tonlage kippt, die Worte werden härter – alles andere als wertschätzend, wie man es sich als Elternteil eigentlich vorgenommen hatte.

Erziehungsexpertin Heidemarie Brosche zeigt in ihrem Buch, wie Eltern wertschätzend bleiben und dennoch Grenzen setzen können. Mit praktischen Anleitungen, Checklisten und Situationsbeispielen gibt sie Hilfestellung, um im Familienalltag gelassen zu bleiben. Dabei erhebt sie niemals den moralischen Zeigefinger, sondern begegnet auch den Eltern wertschätzend und auf Augenhöhe.

Ich hoffe, dieses Buch lässt Sie, liebe Leserin und lieber Leser, nicht mit schlechtem Gewissen und Angst vor erneutem Scheitern zurück, sondern es verleiht Ihnen neuen Schwung, die Herausforderung “Kinder wertschätzend erziehen” anzunehmen und aus dem gelegentlichen Scheitern das Bestmögliche zu machen.

Seite 13
Erziehungsexpertin Heidemarie Brosche zeigt in ihrem Buch, wie Eltern wertschätzend bleiben und dennoch Grenzen setzen können. Mit praktischen Anleitungen, Checklisten und Situationsbeispielen gibt sie Hilfestellung, um im Familienalltag gelassen zu bleiben. Dabei erhebt sie niemals den moralischen Zeigefinger, sondern begegnet auch den Eltern wertschätzend und auf Augenhöhe. #ratgeber #wertschätzung #erziehung #schimpfen #bedürfnis #beziehung #kind #lesen

So klappt Schimpfen mit Wertschätzung

Ich muss gestehen, dass ich ein großer Fan der Bücher von Heidemarie Brosche bin. Mir haben Jungs-Mamas – Anregungen für ein schönes Leben mit Söhnen und Mein Kind ist genau richtig, wie es ist bereits richtig gut gefallen, da sie mich in meiner Erziehungsweise bestätigt haben und mir bei Unsicherheiten wertvolle Tipps an die Hand geben konnten. Außerdem lesen sie sich einfach sehr gut und langweilen nicht mit Redundanz wie viele andere Ratgeber.

Mit Hätte ich netter schimpfen sollen? ist Heidemarie Brosche wieder so ein Ratgeber gelungen, der ganz ohne den erhobenen Zeigefinger auskommt. Mit Wertschätzung auf jeder Seite, auch gegen fehlbare Eltern, die das mit dem nett und fair Schimpfen noch nicht so auf der Kette haben. Man fühlt sich als Leser nicht schlecht, sondern vielmehr verstanden in dem Ganzen Gefühlschaos zwischen verantwortungsvoller Erziehung, Wertschätzung, Liebe, Wut und seinen eigenen Bedürfnissen.

Vorbeugung ist besser als Wiedergutmachung

Am besten haben mir die Kapitel “Vorbeugen ist besser als Heilen”, “Die Stunde der Wahrheit” und “Klassische Konfliktthemen” gefallen. Hier geht es vor allem darum, zu vermeiden, dass Schimpftiraden überhaupt zu Stande kommen und wie wertschätzendes Verhalten in herausfordernden Situationen gelingen kann.

Außerdem empfand ich die zahlreichen Schilderungen zu Konfliktsituation von Eltern, Großeltern oder erwachsenen Kindern sehr beruhigend. Denn auch wenn man sich umgeben von einer heile Welt Filterbubble fühlt, geht es uns Eltern doch allen ähnlich. Wir sind nicht perfekt, machen Fehler und sind nicht immer wertschätzend. Und auch wenn wir uns selbst im nachhinein schlimm fühlen, so muss das noch lange kein Grund sein, dass man seinem Kind einen Knacks fürs Leben verpasst hat. Doch jeder kann an sich arbeiten, um ein Vorbild im wertschätzenden Verhalten zu sein.

Heidemarie Brosche hat jedenfalls gute Tipps, wie Schimpfen ohne abzuwerten oder zu kränken gelingen kann. In dem man beispielsweise Eskalation vermeidet, nicht übereilt handelt oder sich Raum für Entscheidungen und Handlungen gibt, bis sich die erste Wutwelle gelegt hat.

Ein sehr vielschichtiges Buch mit vielen wissenschaftliche Erkenntnissen Zitaten und Situationen aus dem Alltag. Das bisher beste Buch, das ich zu diesem Thema bisher gelesen habe.

Verlosung ein Exemplar Hätte ich netter schimpfen sollen?

Möchtet ihr auch mehr über wertschätzende Erziehung erfahren? Ich verlose ein signiertes Exemplar Hätte ich netter schimpfen sollen? an euch.

Was du tun musst? Verrate mir in den Kommentaren, warum du “netter schimpfen” möchtest.

Ich würde mich freuen, wenn du mir auf Instagram folgst.

Was ihr sonst noch wissen solltet:

  • Das Gewinnspiel geht bis zum 18. August 2020 23 Uhr.
  • Du kannst auf allen zwei Kanälen – Blog oder Instagram – am Gewinnspiel teilnehmen. Für jeden Kanal bekommst du ein Los und hast daher zweifache Gewinnchance.
  • Das Los entscheidet.
  • Du solltest über 18 Jahre alt sein.
  • Du solltest eine Postadresse in Deutschland haben.
  • Falls sich die Gewinner nicht innerhalb von 5 Tagen melden, wird der jeweilige Gewinn neu ausgelost.
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
  • Die Gewinner gebe ich hier und auf Instagram bekannt.

Ich drück euch die die Däumchen!

Erziehungsexpertin Heidemarie Brosche zeigt in ihrem Buch, wie Eltern wertschätzend bleiben und dennoch Grenzen setzen können. Mit praktischen Anleitungen, Checklisten und Situationsbeispielen gibt sie Hilfestellung, um im Familienalltag gelassen zu bleiben. Dabei erhebt sie niemals den moralischen Zeigefinger, sondern begegnet auch den Eltern wertschätzend und auf Augenhöhe. #ratgeber #wertschätzung #erziehung #schimpfen #bedürfnis #beziehung #kind #lesen

*** Werbung ***

Hätte ich netter schimpfen sollen?: Wie eine wertschätzende Erziehung gelingen kann *Affiliate-Link

♥ Autor: Heidemarie Brosche
♥ Seiten:
 288
♥ Verlag: mvg
 ISBN-13: 978-3747401644
♥ Preis: 16,99 €

*Was ist ein Amazon Affiliate Link?

Wenn ein Affiliate Link hier auf der Website benutzt wird, erhalte ich dann, wenn ein Kauf getätigt wird, eine kleine Provision. Für euch ändert sich rein gar nichts. Es werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Der Preis des Produkts bleibt exakt so, als ob ihr das Produkt ohne Klick auf den Link gekauft hättet.

Ähnliche Beiträge

10 Kommentare

  1. Netter schimpfen klappt schon ganz gut, aber eben nicht immer – ich lese gerne noch ein paar Tipps und setze mich vor allem mit meinen Knackpunkten auseinander. ❤️💪🏻

  2. Ich schimpfe leider immer noch zu viel Anette schimpfen uns gute Strategien zur Vermeidung zu lernen wäre sehr hilfreich

  3. Wüsste garnicht dass es das Buch gibt….aber ich überlege oft, wie ich schimpfen könnte….dass es lieber klingt und ich nicht direkt schon in der Schimpf Attacke ein schlechtes Gewissen bekomme. Vielleicht hab ich ja Glück und darf es bald lernen/ anders machen.
    Lg, Bine

  4. Ich würde gern netter schimpfen, weil ich so gern höre, wie mir mein Sohn sagt, dass er mich liebt 💕 und mir das Schimpfen dann immer leid tut (auch wenn es leider manchmal nötig ist) 🍀🍀🍀🍀

  5. Netter schimpfen….Hmmm, geht das? Ich möchte gerne so schimpfen, das es bei meiner Tochter vernünftig ankommt und sie versteht was und warum ich mich ärgere und mit ihr schimpfen. Leider rede (schimpfe) ich mich meist in Rage…nicht böse oder laut, aber ohne Ende 🙂 Kurz, knapp und nett, das wäre doch toll.

  6. @nikiwi13 auf Instagram hat gewonnen! Herzlichen Glückwunsch.

  7. Schimpfen ist schimpfen — liebevoll böse sein schon eher — MERCI !!

  8. ändert schimpfen etwas? ruhig ist Trumpf, ich dreh mich um und bin woanders, fertig

  9. um ein besseres Vorbild zu sein

  10. ich kann so ein “schwäbischer Bruddler” sein und kann da nur draus lernen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.