Mitleid statt Streit – UNTypisch mit AllerleiThemen

Petra ist Anfang der 1980er geboren und seit 2011 Mutter eines liebenswerten Bengels. Seit der Trennung vom Papa schreibt sie auch einen eigenes Blog – Allerlei Themen – über, wie der Name sagt, alles.

Denn Petra möchte keine Themen ausschließen und schreibt auch gern über Leben mit Kindern, Katzen, Suchmaschinenoptimierung, Aquarell-Farben oder DIY-Projekte. Das Leben ist zu bunt und zu unterschiedlich, als dass sie nur eine Facette betrachten möchte!

Ich hoffe, ihr lest diesen Beitrag bis zum Ende. Obwohl ich sofort hier schrie, als las, dass es um #Jungsmama geht, so habe ich doch eine entschiedene Meinung zu “typisch Jungs”.

Petras Sohn ist 5 Jahre alt und Einzelkind. Er liebt Lego, Playmobil und greift auch mal nach dem Traktorbuch. Was Jungs eben so mögen. Doch jenseits des Kindergartens werden auch gerne die Das-ist-doch-nur-für-Mädchen Sachen bespielt. Und wenn E. nicht gerade furchtbar mit der Hauptfigur eines Filmes mitleidet oder von seinen Wehwehchen berichtet, streut er gerne eine große Portion Glitzer auf alles …

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

Drei Dinge, die dich bei deinem Sohn in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

petraAufregen? Puh! Kommt auf die Tageszeit an. Morgens ohne Kaffee über die Passform von Hosen zu diskutieren ist für mich schon hart an der Grenze.

Ganz ehrlich finde ich ihn aber ab und an… darf man das sagen? weinerlich. Das ist aber nichts Schlimmes und auch erklärbar für mich. Er versucht oft, sehr stark zu sein und oft klappt es dann nicht. Meist kann ich das akzeptieren, aber es bietet konfliktpotential. Er verbringt viel Zeit damit mir von seinen Wehwehchen zu erzählen. Es fällt mir schwer, da den nötigen Respekt zu haben. Das liegt aber an mir!

Die richtigen Wutanfälle sind GOTT SEI DANK seit ca. 3 Monaten vorbei. Pünktlich zum 5ten Geburtstag. Wirklich, ich danke allen und jedem dafür. DAS hatte mich echt fertig gemacht.  Weiterlesen „Mitleid statt Streit – UNTypisch mit AllerleiThemen“

Im Einsatz als Elsa und Spiderman – UNTypisch mit Frau Hamschta

Frau Hamschta ist eine Gothmamai, aber eigentlich doch ganz normal. Auf “Bei Hamschtas unterm Sofa” plaudert sie über Familie, Dies-und-das und alles was ihr so gerade in den Sinn kommt. Hauptsächlich geht es aber um Familie und Erziehungsthemen.

Der älteste Sohn, Motschi, ist gerade 4,5 Jahre alt. Er verkleidet sich gerne als Spiderman und liebt Lego NexoKnights. Typisch Junge? Wenn ihm nicht gerade alles zu laut und aufregend ist, kümmert er sich liebevoll um den kleinen Bruder. Und auch Elsa und My little Pony sind unheimlich angesagt…

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

Drei Dinge, die dich bei deinem Sohn in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

frauhamschta Puuh, das ist schwer… Ich glaube, das schlimmste ist, dass der Große (Motschi) sich so schnell über Kleinigkeiten aufregt und schnell überreizt ist. Das ist wahnsinnig anstrengend. Dazu kommt noch, dass er unglaublich sensibel ist. Ich weiß nicht, ob er vielleicht sogar ein hochsensibles Kind ist, aber ihm ist schnell alles zu schwer, zu laut, zu aufregend und wir lernen gerade erst so richtig, wie wir damit umgehen können.

Nagellack, Backen, Kochen und Kuscheltiere – eher Yeah oder Neee?

Bei Nagellack weiß ich es nicht so genau, weil ich selber sehr selten welchen trage.

Aber alles andere eher so Yeah, außer der Große hat einen schlechten Tag oder einen neuen Nexo Knight. 😉 Weiterlesen „Im Einsatz als Elsa und Spiderman – UNTypisch mit Frau Hamschta“

Chefkoch & Tierflüsterer – UNTypisch mit Motherbirth

Andrea vom MOTHERBIRTHBLOG beschäftigt sich mit den drei großen Themengebieten: Schwangerschaft, Geburt und Stillen. In ihren Texten versucht sie eigene Erfahrungen erfrischend ehrlich, aber auch einfühlsam zu schildern, und dabei ihren Lesern durch ihre eigene positive Einstellung Mut zumachen. Natürlich schaut sie auch über ihre  Tellerrand hinaus und schreibt auch gerne über alle Themen, die mit Familie, Eltern- und Mutterschaft in Verbindung stehen.

Andreas Sohn NotYet ist 5,5 Jahre alt und ein richtiges DiskuTIER. Er liebt Lego und Fußball, während er mit Kuscheltieren so gar nichts anfangen kann. Junge ebend. Aber wenn ihm nicht gerade scheue Tiere aus der Hand fressen, spielt er am liebsten Restaurant ….

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

motherbirthDrei Dinge, die dich bei deinem Sohn in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

Er braucht für ALLES unglaublich lange. Er ist sozusagen der ungekrönte König des Aussitzens und bringt meine Geduld manchmal ganz schön an ihre Grenzen. Echt, ich bin wirklich eine geduldige Mutter geworden, aber er… Ich habe schon innerlich viele, viele „Ommmms“ zu mir selbst sagen müssen.

Zudem hat er seit kurzem seine Liebe zum Diskutieren entdeckt. Er ist zu einem richtigen „DiskutierTIER“ geworden. Alles ist verhandelbar, alles muss noch genauer nachgefragt werden – nichts wird als gegeben hingenommen. Seufz… Noch mehr Geduld wird von meiner Seite gefordert – wo bitte nehme ich die immer wieder her?

Und er findet immer seine kleinen Helferlein. Eigentlich kann er alles alleine, aber meistens ist er zu faul dazu und schafft es immer wieder mit einem solchen Geschick andere Menschen in seinem Umfeld einzuspannen, es für ihn zu erledigen oder ihm zu helfen. Einerseits nervt es mich wahnsinnig, wenn er auch mich wieder eingelullt hat, bis ich ihm die Aufgaben abnehme, andererseits bewundere ich ihn dafür, mit welchem Geschick und Menschenkenntnis er das tut. Weiterlesen „Chefkoch & Tierflüsterer – UNTypisch mit Motherbirth“

Computerfreak und Tierbeschützer – UNTypisch mit 3FachJungsmami

Diesmal habe ich Stephanie von 3Fach-Jungsmami im Interview. Ihr Söhne sind 6,5 Jahre, 4,5 Jahre und 2,5 Jahre alt. Eine bunte Mischung voller Energie. Der älteste ist ein richtiger Computerfreak und liebt die Farbe blau. Typisch Junge, nicht? Wenn dieser kleine Kerl nicht ein unglaublich gefühlvollen Draht zu Tieren hätte…

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

3FachJungsmamiLiebe Stephanie drei Dinge, die dich bei deinem Sohn in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

Er redet und diskutiert alles zu Tode. Er kann einfach nicht akzeptieren dass auch mal jemand anders das letzte Wort hat.

Er ist so willenstark und stur, dass ich oft denke, es würde mehr bringen mit der Wand zu sprechen.

Er hasst es aufzuräumen – besonders Playmobil. Das liegt dann überall und treibt mich in den Wahnsinn.

Nagellack, Backen, Kochen und Kuscheltiere – eher Yeah oder Neee?

Seit seiner Geburt begleitet ihn ein kleiner Hase. Dieses Kuscheltier darf absolut nicht fehlen beim schlafen, aber auch im Urlaub oder im Krankenhaus war das Hasi schon mit dabei. Kochen und Backen findet er super, nur essen will er es dann meist nicht. 😀

Nagellack hatte er mal ausprobiert und war dann aber ziemlich sauer, als dieser beim Händewaschen nicht abging. Weiterlesen „Computerfreak und Tierbeschützer – UNTypisch mit 3FachJungsmami“

Bagger mit Glitzer – UNTypisch mit GluckeundSo

Blau und rosa. Bagger und Ponyhof. Rabauke und Zicke. Immer wieder liest man von Klischees, wenn es um Jungs und Mädchen geht. Aber was ist wirklich typisch Junge, typisch Mädchen? Rosa-Hellblau-Falle – trifft das? Wie ist das mit diesem Genderdings? Oder sind alles einfach nur Kinder? Ich stelle in meiner Reihe UNTypisch Jungs- und Mädchenmamas vor, die von den Eigenarten ihrer Kinder berichten. Und ich hoffe dass ich damit zeigen kann: jedes Kind ist anders und Klischees treffen manchmal, aber eben nicht immer zu.

Diesmal habe ich Dani von GluckeundSo und liebevolle Jungsmama im Interview. Ihr fast dreijährige Prinz ist leidenschaftlicher Baggerfan, der gelegentlich sein Spielzeug durch die Gegend pfeffert. Voll Junge, nicht? Aber Bagger dürfen schon ein bisschen blingbling und glitzernd sein, das kommt auch gut bei den besten Freundinnen an…..

 

GluckeundsoLiebe Dani, drei Dinge, die dich bei deinem Sohn in den Wahnsinn treiben / aufregen / nerven?

Noch vor über einem Jahr glaube ich, habe ich gesagt, dass mein Prinz mich mit nix in den Wahnsinn treibt. Inzwischen ist er ein sehr selbstbestimmtes, kluges kleines Kerlchen und sagt ab und an „Mama, das habe ich extra gemacht.“ Nur weil er sich dabei total kaputt lacht, kann ich ihm nicht böse sein. Aber zurück zur Frage. In den Wahnsinn treibt er mich manchmal mit seiner Unentschlossenheit. Er möchte etwas, dann wieder nicht, dann doch und dann lieber was anderes und ach, nein doch das Erstere. Ich glaube das ist eine Phase, aber es macht mich irgendwie manchmal wahnsinnig. Aufregen könnte ich mich wirklich, wenn er Spielzeug von der oberen Etage nach unten pfeffert- er hat viel Kraft und da geht so einiges zu Bruch.

Nagellack, Backen, Kochen und Kuscheltiere – eher Yeah oder Neee?

Meinst Du mich??? Also Nagellack trage ich sehr gerne. Ich liebe es zu kochen und zu backen. Kuscheltiere finde ich viele wirklich sehr süß aber ich selber habe nur 1, die Anderen gehören dem Prinzen aber er benutzt sie auch meist nur zum Schmeißen also eher Neeee. Weiterlesen „Bagger mit Glitzer – UNTypisch mit GluckeundSo“

13 Dinge die Jungsmamas kennen

Letztlich habe ich 13 Wahrheiten, die nur Jungsmamas kennen entdeckt und fand diese einfach nur – tja wie soll ich sagen – platt. Voll von Klischee. Hallo: Das hätte auch jemand schreiben können, der KEINEN Sohn hat. Daher hier mal meine Jungs-Wahrheiten, die vielleicht auch andere Jungsmamas (vielleicht auch Mädchenmamas) kennen. Weg mit den Klischees! Denn so ist es bei uns:

Echte Kerle

1 Spiderman, Batman & Co: Superhelden sind einfach cool.
Aber Opa ist der Stärkste.

2 Kleiderschrank – kein Problem.
Denkste: „Das zieh ich nicht an! Gefällt mir nicht! Das passt nicht zu meiner Kette!“ Geht da noch ein Level mehr? Kaum zu glauben, dass Mädchen zickiger sein sollen. Weiterlesen „13 Dinge die Jungsmamas kennen“