Der genialste Blick hinter die Kulissen - In Forscherpech trifft Comic auf Missgeschicke von Wissenschaftlern wie Volkanologen oder Biologen. Und dabei lernt man auch allerhand über wissenschaftliche Methoden. #kinderbuch #forscher #wissenschaft #pech #comic #graphicnovel #sachbuch #dino

Forscherpech – Wissenschaft in freier Wildbahn

Das Leben läuft nicht immer nach Plan. Menschen machen Fehler. Oder Murphy schlägt mal wieder zu. Kennt jeder. Vor allem alle, die mit Kindern zusammen leben. Dass aber auch Wissenschaftler in Fettnäpfchen treten oder total verpeilt sind ist etwas Neues. In Forscherpech – Wissenschaft in freier Wildbahn, stellt Illustrator Jim Jourdane 25 Wissenschaftler und ihre Missgeschicke vor.

Das Buch wurde Dank einer Crowdfunding-Aktion realisiert. Und ich muss sagen – zum Glück! Urkomische Anekdoten werden hier mit treffenden Comics unterstrichen. Dazu gibt es allerlei Fakten und Wissenswertes rund um Biologen, Vulkanologen, Fledertier-Ökologen oder Primatologen sowie das wahre Leben von Wissenschaftlern. Genau richtig für alle ab ca. 7 Jahren, die sich für Tiere, Dinos und die Natur interessieren.

Darum geht´s in Forscherpech – Wissenschaft in freier Wildbahn

An ein Krokodil geklebt, Fossilien verschluckend oder mit lavageschmolzenen Schuhen: Wissenschaftler erzählen ihre besten Geschichten aus aller Welt, vom kolumbianischen Dschungel bis ins antarktische Eis. Willkommen im Forschungsalltag von Biologen, Archäologen, Entomologen und Vulkanologen.

Der französische Zeichner Jim Jourdane illustriert mit einer großen Portion Humor den Forschungsalltag von 25 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt – und ihre verrücktesten und haarsträubendsten Missgeschicke. Ein ungewöhnliches Buch, das Wissenschaft allen Neugierigen, Wissbegierigen und Freunden kurioser Geschehnisse nahe bringt.

Der genialste Blick hinter die Kulissen - In Forscherpech trifft Comic auf Missgeschicke von Wissenschaftlern wie Volkanologen oder Biologen. Und dabei lernt man auch allerhand über wissenschaftliche Methoden. #kinderbuch #forscher #wissenschaft #pech #comic #graphicnovel #sachbuch #dino

Wenn du feststellst, dass die Fledermaus, der du per Funkortung gefolgt bist, in Wirklichkeit das Piepsignal einer Fußgängerampel ist…

Cylita Guy, Seite 20

Das sagt Mutter – Wissenswertes über außergewöhnliche Beruf

Verschluckte Fossilien, entdeckte Drogenschmuggler-Camps und von Pavianen geklautes Klopapier – dieses Buch ist einfach richtig lustig aufgebaut. Und ein Forscher-Missgeschick ist dabei besser als das andere. Wie beispielsweise Simon Dures, der Löwen anlocken wollte, die jedoch mit AC/DC auf volle Lautstärke verschreckte. Ohrenbetäubendes Gitarrenriff = keine Löwen.

Dazu lernen wir, wie man Sender an Krokodilen befestigt. Oder, dass Jaguare potentielle Reviergegner wochenlang verfolgen können. Interessant ist auch, was Gepardenkot, Elefantenblut und Urzeitknochen verraten können. Ihr merkt schon: Wer sich für Tier- oder Geschichtsdokus interessiert, wird dieses Buch in einem Zug durch schmökern.

Wenn wir verstehen, wie Wildtiere die Räume in Städten nutzen, könnten wir in Zukunft vielleicht besser Netzwerke aus Grünzonen planen.

Cylita Guy, Seite 21

Forscherpech – hier ist er, der Blick hinter die Kulissen. Das, was man nicht mitbekommt, wenn wieder einmal uralte Dino-Knochen oder eine neue Tierart entdeckt wird. Und trotz der Missgeschicke macht dieses Buch doch irgendwie Lust auf das wilde und gar nicht langweilige Forscherleben.

Das sagt Söhnchen – Echte Tatsachen

„Mama, ist das alles in Echt passiert? Das ist ja voll cool!“ – HerrSjardinski

HerrSjardinski hat sich gleich das Buch geschnappt und durchgeblättert. Er fand es vor allem spannend, dass dieses kuriosen Missgeschicke wirklich passiert sind. Was natürlich auch zu allerlei Fragen führte. Und ganz nebenbei haben wir nicht nur etwas über den Alltag von Wissenschaftlern, sondern auch deren Forschungsmethoden gelernt.

Zu gut ist auch das grandiose Forscherpech in 6 Schritten. Auch auf andere Lebenssituationen übertragbar.

1. Ignoriere die Ratschläge von Leuten mit mehr Erfahrung….

Anne Hilborn, Seite 68

Ein richtig cooles und witziges Sachbuch für Kinder im Grundschulalter und darüber hinaus.

Der genialste Blick hinter die Kulissen - In Forscherpech trifft Comic auf Missgeschicke von Wissenschaftlern wie Volkanologen oder Biologen. Und dabei lernt man auch allerhand über wissenschaftliche Methoden. #kinderbuch #forscher #wissenschaft #pech #comic #graphicnovel #sachbuch #dino

Forscherpech – Wissenschaft in freier Wildbahn

♥ Autor: Jim Jourdane und 25 Wissenschaftler/innen
♥ Illustrationen: Jim Jourdane
♥ Übersetzung: Anne-Mirjam Kirsch
♥ Seiten:
 76
♥ Verlag: Verlag Ludwig
 ISBN: 978-3869353524
♥ Altersempfehlung: ab 7 Jahren
♥ Preis: 17,- €

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ist für mich ok.