Category

Spielen & Lesen

In Spielen & Lesen findest du Beiträge über ausgewählte Kinder und Bilderbücher sowie Brettspiele, Kartenspiele und sonstige Spiele für Schul- und Kindergartenkinder.

Leben mit Kindern, Mutterherz, Spielen & Lesen

Der Zauber der Kindheit

Vor kurzem waren wir zum allerersten Mal zu viert im Kino. Der Rabauko durfte mit zweieinhalb Jahren seinen ersten Film sehen. Ich weiß, das ist verdammt früh. Manche Kinder schauen in dem Alter nicht Mal Fern. Aber es macht nun mal die Planung der Familienaktivitäten einfacher, wenn wir Dinge auch zu viert unternehmen können.

Also starteten wir einen Versuch mit „Feuerwehrmann Sam“, denn beim Rabauko ist seit kurzem große Sam-Liebe ausgebrochen. Während der feine Herr mittlerweile eigentlich schon aus der Story herausgewachsen ist. Ehrlich gesagt, mag ich den Feuerwehrmann selbst nicht wirklich. Hallo: Wieso gibt es in Pontypandy eigentlich mehr Feuerwehrleute als Einwohner? Wieso müssen die alle immer gerettet werden? Aber gut, der Film erschien uns für den ersten Versuch geeignet. Eine Stunde Film, das packen wir.

Mit großen glänzenden Augen saß nun der Rabauko auf seinem Kino-Sessel, auf dem Schoß ein kleines Tütchen Popcorn. Und ganz aufgeregt plapperte er so gut wie jeden der Dialoge nach oder erklärte uns grinsend die Szenen. „Da ist ein Feuer, das brennt.“ „Daaaa, der ist ins Wasser gefallt.“ Er wäre sicherlich eine geniale Vertretung für Feuerwehrhauptmann Steele, denn der widerholt ja auch einfach alles.Read more

Reisen & Entdecken, Spielen & Lesen

Teuflisch gut: Luzifer Junior – Zu gut für die Hölle #Rezension

Wissen eure Kids eigentlich, was die Hölle ist? Ihr wisst schon, dieser schweflig stinkende Ort, in dem es Backofen-warm ist? Ja genau der. Dort geht es schon etwas ruppig zu, findet auch manchmal Luzie. Und stellt für die Heavy-Metal-Fans aus Abteilung 27 auch mal Metallica an. Deshalb bekommt Luzie auch mächtig Ärger mit seinem Papa, dem Teufel höchst persönlich. Der findet seinen Sohn nämlich viel zu nett und schickt ihn dorthin, wo man das Bösesein am besten lernen kann: in ein Internat auf der Erde.

Und dort wartet ganz neuer Ärger. Luzifer kommt nicht nur in den Genuss von Schokolade, sondern ist auch noch sterblich. So sieht sich der Sohn des Teufels schnell mit einem zerfließenden Gesicht, höllischen Rülpsern sowie gefährlichen Büchern konfrontiert. Und dann ist da ja noch die gemeine Bande vom schnöseligen Torben, bei dem man Bösesein eigentlich so herrlich abgucken könnte, wenn…ja…wenn man eben nicht so nett wäre…Read more

Spielen & Lesen

5 Sterne Spuk – Rettung für das Burghotel #Rezension

Lieben eure Kinder auch so sehr leicht gruselige Geschichten, die mit einer großen Portion Humor gespickt sind? Dann habe ich vielleicht ein neues Leseabenteuer für euch. „5 Sterne Spuk – Rettung für das Burghotel“ ist der Auftakt einer neuen Lesereihe für Gespensterfans ab 8 Jahren.

Das Geistermädchen Melinda soll ordentlich spuken lernen. Und so verschlägt es sie von der schottischen Heimat zusammen mit Tante und Kuschelspinne in ein schweizer Burghotel. Doch an spuken ist erstmal nicht zu denken – die Zwillinge Jost und Kurt brauchen nämlich alle Hilfe, um das Familienhotel vor dem Ruin zu retten. Und dann ist da noch dieser fiese Oberkellner Christian, der beide knechtet bis zum Umfallen. Was das alles mit Gorillas, einem zauberhaften Dudelsack und einer riesigen Sammlung Pumps zu tun hat? Da müsst ihr schon selbst lesen.Read more

Spielen & Lesen

Lieblingsspiel neu entdeckt – Catan Junior #Verlosung

Es gibt solche Spiele, die sind einfach wundervoll. Man spielt sie immer wieder gerne, verabredet sich dafür sogar mit Freunden und kann ganze Abende nicht genug davon bekommen. „Die Siedler von Catan“ ist so ein Spiel, dass mich einfach bei jeder Spielrunde neu verzaubert. Ein bisschen Würfelglück, etwas Strategie und jede Menge Spaß. Wir haben hier sogar einige Erweiterungen und können immer wieder neu variieren.

Ihr könnt euch also vorstellen, wie sehr mein Herz vor Freude hüpfte, als ich gefragt wurde, ob ich die Junior Variante testen möchte. Mein Lieblingsspiel zusammen mit dem feinen Herrn neu entdecken? Na klar!

*** Werbung ***

Bei „Catan Junior“ von KOSMOS besiedelt man Inseln. Die Rohstoffe Holz, Gold, Ananas, Wolle und Säbel können clever eingesetzt werden, um Schiffe und Piratenlager zu bauen. Doch der fiese Käpt´n Klau stellt sich immer wieder in den Weg und durchkreuzt so manchen Entdeckerplan. Doch zum Glück gibt es Coco-Karten, die einem aus der Patsche helfen. Wer zuerst sieben Piratenlager gebaut hat, gewinnt das Spiel.Read more

Spielen & Lesen

Leseabenteuer für Ninjago-Fans #Gewinnspiel

Vor ein paar Wochen war ich zusammen mit dem feinen Herrn auf der Frankfurter Buchmesse. Und als eingefleischter Lego Ninjago Fan war er von allen Ständen fasziniert, bei denen es Lego-Bücher gab. Ja, er wurde magisch angezogen, wie eine kleine Lesemotte vom Licht. Was soll ich sagen, bei AMEET-Verlag war er dann ganz hin und weg. Und entdeckte einige Bücher, die er noch nicht kannte. Wir haben uns die neusten Leseabenteuer aus Ninjago-City geanz genau angeschaut:

***Rezension***

Lesebuch: Wie vier Freunde zur Legende wurden

Im Band „Ninja-Legenden“ finden kleine Ninja-Fans acht spannende Kurzgeschichten rund um die Ninjago-Welt. Da sie nicht aufeinander aufbauen, kann man die kleinen Lesehäppchen prima zwischendurch lesen. Eine hervorragende Gute-Nacht-Lektüre und bei uns der Lesestoff, den auch Papa gerne vorliest.

Lesebuch: Traue nie einer Schlange

In „Die List der Schlangen“ müssen sich die vier Ninja-Helden gegen die gerissenen Schlangenstämme behaupten. In sieben spannenden Geschichten zeigt das junge Ninja-Team, was es drauf hat. Schön ist, dass die Geschichten einen thematischen Rahmen haben und nicht aufeinander aufbauen.Read more

Spielen & Lesen

10 Tipps für den Schulranzen-Kauf

Nur noch wenige Monate und HerrSjardinski wird in die Erste Klasse kommen. Ich habe vor kurzem schon geschrieben, dass ich mir zum Schulstart einen Haufen Gedanken mache. Aber nicht nur organisatorischer Art, sondern auch, was der Herr dann alles so brauchen wird. Ganz oben auf der Liste steht natürlich der Schulranzen. Deshalb habe ich mich auch total gefreut, als mich Fond of Bags Anfang Oktober eingeladen hat, die brandneuen Kollektionen der Schulranzen-Marken Satch und Ergobag kennenzulernen.

An diesem Tag lernte ich so viel über Ergonomie von Schulrucksäcken, praktisches Zubehör und Nachhaltigkeit und war einfach nur begeistert. Denn alle Anforderungen, die ich an einen guten Schulranzen stelle, werden erfüllt. Und mehr. Klar, dass ich noch vor Ort für den feinen Herrn einen Schulrucksack auswählte. Und damit es beim Rabaukowitsch kein Gequengel gibt, wählte ich den designgleichen Kindergartenrucksack für ihn aus.

*** Werbung ***

ergobag15

Foto: Athena Diapoulis von WE ARE CITY @athenea_wearecity

Aber was sind nun die Dinge, auf die man beim Schulranzen-Kauf achten sollte? Ich verrate auch wertvolle Tipps:Read more

Jungs & Style, Spielen & Lesen

Sichtbar in der Dunkelheit

Puuh – seit der Zeitumstellung wird es jetzt abends noch viel eher dunkel. Schon ab vier beginnt es zu dämmern. Und auch morgens ist es richtig finster. Ich mache mir langsam Gedanken darüber, wie das wird, wenn der feine Herr im nächsten Jahr zum Schulbus laufen muss. Der Weg dorthin ist nicht wirklich weit, aber auch nicht ganz ohne. Immerhin muss HerrSjardinski über eine Hauptstraße laufen. Und dann gibt es da noch ein paar weitere Dinge, die den baldigen Schulweg nicht gerade sonderlich sicher machen. Gnäh…

Wir haben zwar im Neubaugebiet größtenteils Spielstraßen, aber ausgerechnet unsere ist natürlich keine. Macht auch nichts weiter, da es die meisten Autofahrer die Tempobeschränkung eh nicht schert. Und es gibt keine Fußwege. Nicht nur in unserer Straße, sondern auf einer Teilstrecke zum Bus. Die Bürgersteige sind eher Stiegen, die an vielen Stellen gar nicht richtig nutzbar sind. Und steht ein Auto oder eine Mülltonne auf dem Fußweg, muss dieser verlassen werden.

Im Durchschnitt kam im Jahr 2015 alle 19 Minuten ein Kind im Alter von unter 15 Jahren im Straßenverkehr zu Schaden.Insgesamt waren es 28 235 Kinder, die im Jahr 2015 auf Deutschlands Straßen verunglückten (– 1,5 % gegenüber 2014). Davon starben 84 Kinder, 13 mehr als im Vorjahr.

[…]

So verunglückten 2015 besonders viele Kinder in den Zeiten, in denen sie sich normalerweise auf dem Weg zur Schule oder zurück befinden. Gemessen an den Verunglückten des gesamten Tages wurden 16,3 % der Kinder morgens zwischen 7 und 8 Uhr und 11,1 % zwischen 13 und 14 Uhr verletzt oder getötet. Statistisches Bundesamt

Tja, und dann wäre da noch die gut befahrene Hauptstraße, die überquert werden muss. Es gibt zwar eine Fußgänger-Ampel, die aber gerne – wie ich neulich wieder hörte – von den Autofahrern übersehen wird. Ihr seht – ich bin nicht gerade erfreut über diesen Weg. Und dann noch im Dunkel? Mich gruselt es wirklich, wenn ich daran denke.

Neben dem gemeinsamen Üben des Schulweges und aller Verkehrsregeln hilft da nur noch eins: Sichere und sichtbare Kleidung. Read more

Leben mit Kindern, Spielen & Lesen

Was schenkt man dem zweiten Kind?

Halloween-Kürbisse, kalter Wind und Lebkuchen in den Regalen. Langsam ist es nicht mehr zu leugnen: Es geht steil auf Weihnachten zu. Schon jetzt merke ich, auch dieses Jahr stellt sich bei mir keine weihnachtliche Vorfreude ein. Und schon gar nicht werde ich besinnlich. Weder überlege ich mir Plätzchenrezepte, noch bin ich im Dekokaufrausch oder bastele an prall gefüllten Adventskalendern. Tja, vielleicht kommt das noch? Oder doch eher die Grinch-Mama?

Im Moment sehe ich eher das Jahr seinem Ende entgegen hetzen. Termine, Termine, Termine. Und kurz vor dem Fest der Feste wird der feine HerrSjardinski auch noch 6 Jahre alt. Da muss dann natürlich noch ein Kindergeburtstag geplant werden – Motto Fußball – der feine Herr hat Großes vor. Ob sich dann in den letzten Tagen vor Weihnachten noch die Stimmung einstellt? Ich werde es sehen…

Im Moment horte ich jedenfalls schon einige Geschenke. Denn so auf den letzten Drücker mag ich auch nicht kaufen. Wäre ja wieder nur Hetze. Und weil ich ja quasi doppelt planen muss, habe ich einen Großteil meiner Geschenke schon zusammen. Doch auch die Familie fragt an. „Was wünscht sich denn der feine Herr? Und was braucht der Rabaukowitsch?“ HerrSjardinski wird ziemlich viel Technik, Lego und Bücher bekommen. Ehrlich gesagt, fällt mir bei ihm immer etwas ein. Weil er auch schon ganz konkrete Wünsche äußern kann und eben auch einfach vier Jahre älter ist. Aber beim Rabauken muss ich echt passen.

Das Kind, das alles aufträgt

Irgendwie hat er eigentlich schon alles. Read more

Leben mit Kindern, Spielen & Lesen

Schöne Momente für immer festhalten #Verlosung

Seit einiger Zeit habe ich wieder das Fotografieren für mich entdeckt. Viele meiner Fotos nutze ich dabei für den Bog. Aber da ich meine Kinder ja im Netz nicht voll zeige, habe ich auch viele viele Bilder, die irgendwo auf diversen Festplatten und Speichern rumdümpeln. Eigentlich müsste ich die alle mal sortieren und Fotobücher drucken lassen. Rückwirkend. Seit 2013. Ihr kennt das.

Und dann kam mir die Idee, aus einigen der schönsten Fotos Fotokalender zu zaubern. Ja, ich bin da etwas oldschool. Aber ein Kalender in der Küche und im Büro ist einfach ein MUSS. Ich kann mir wichtige Termin und die meisten Geburtstage nur merken, wenn ich diese aufschreibe. Sorry Googlekalender & Co., aber ich finde das einfach viel praktischer. Ein Blick in meinen Kalender am Vorabend oder Morgen – zack – und ich weiß was ansteht.

*** Werbung ***

Dazu kam dann noch, dass der Geburstag meiner Mutter sowie meiner Schwiegermutter anstanden. Und bisher bin ich mit persönlichen Geschenken hier immer gut gefahren. Und taaadaaa – beide Mamas benutzen ebenfalls einen Kalender. Für Termine, Geburtstage und den Wochenspeiseplan. Aber wo bekomme ich nun drei bezahlbare Kalender her, die ich aus meinen Fotos gestalten kann?Read more

Leben mit Kindern, Spielen & Lesen

Pinguine auf Fischfang – IceCool #Rezension #Gewinnspiel

Als wir vor einige Wochen auf dem Bloggerevent von AMIGO waren und durch das Maisfeld stapften, gingen wir mit einem Gewinn nach Hause: einem mega Gutschein, da wir die meisten Ufoteile gefunden hatten. HerrSjardinski wusste gleich, was er von dem Gutschein haben wollte: „IceCool“ – eines der neuen Brettspiele von AMIGO.

Vier kleine Pinguine wollen die Schule schwänzen um Fische zu fangen. Doch erst müssen sie am Hausmeister im Flur vorbeikommen. Nur mit geschickten Zügen auf der Eisfläche können die Freunde dem Spielverderber entwischen und die begehrten Leckerbissen über den Eingangstüren schnappen. Doch werden sie erwischt ist eins klar: der Schülerausweis wird eingezogen.

icecool10

*** Werbung ***

Irgendwie muss ich bei der Pinguintruppe an die vier Kollegen einer Comicserie denken. Frech, clever und voller Aktion. Das braucht man zum Spielen:Read more

Schliessen
Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert. Jetzt Google Analytics deaktivieren: Hier klicken um dich auszutragen.